Boards @ MM-World Foren-Übersicht Might & Magic-World Zur Hauptseite von Might & Magic-World    Boards @ MM-World Foren-Übersicht Spiele, Bücher und vieles mehr online bestellen
Foren
Slaves to Armok II: Dwarf Fortress

Im Topic:Kein registrierter, kein versteckter und kein Gast.
Registrierte Benutzer: Keine
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Boards @ MM-World Foren-Übersicht -> Strategy-Games
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Mondkalb
König(in)
König(in)


Alter: 60
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 09.04.2002
Beiträge: 3029
Wohnort: Gallifrey

BeitragVerfasst am: Mi 11.08.2010 - 18:49    Titel: Slaves to Armok II: Dwarf Fortress Antworten mit Zitat

Eigentlich nennt es jeder nur Dwarf Fortress:
http://de.wikipedia.org/wiki/Dwarf_Fortress

Das Spiel ist eine Art Mischung aus Sim City, Dungeon Keeper und Die Siedler - ein ASCII-Spiel, das man aber auch mit grafischen Tilesets spielen kann.

Im Civilization-Forum gibt es eine Story unter besonderer Berücksichtigung der steilen (!) Lernkurve Wink:
http://www.civforum.de/showthread.php?t=67176

Es gibt ein ausführliches Wiki:
http://df.magmawiki.com/index.php/Main_Page

Telepolis hat vor zwei Jahren mal eine ältere Version des Spiels gewürdigt:
http://www.heise.de/tp/r4/artikel/27/27037/1.html

Ich empfehle, zum Start erst mal dieses Tutorial durchzuackern:
http://afteractionreporter.com/2009/02/09/the-complete-and-utter-newby-tutorial-for-dwarf-fortress-part-1-wtf/
und dazu die dort angebotene Version inklusive Savefile runterzuladen:
http://www.mediafire.com/?zwjbqzfgdad
Die enthält auch gleich das Mayday-Tileset.

Da kann man wirklich alle Schritte nachvollziehen und das Gelände ist identisch. Man kann jederzeit das Game pausieren und noch mal nachlesen, wenn man was nicht mitbekommen hat.
Man kann außerdem gleich loslegen, weil die Welterschaffung schon fertig ist.

Das ist wie schon gesagt auch eine etwas ältere Version, die sich in einigen Dingen von der aktuellen unterscheidet. Aber das wichtigste ist ja erst mal, dass man das Prinzip versteht, die wichtigsten Befehle verinnerlicht und auch die ersten Schritte zum Starten eines Fortress einigermaßen beherrscht. Das wird dort alles sehr gut erklärt.

Noch eine Anmerkung dazu: Das wechseln der Ebenen in der z-Achse funktioniert mit Shift-> bzw Shift-< auf Grundlage des amerikanischen Tastaturlayouts.
Bei einer deutschen Tastatur sind die entsprechenden Befehle Shift-. und Shift-,
- alternativ kann man natürlich auch selbst eine Belegung vornehmen, aber dieser Umstand hat mich erst mal einiges an Fluchen gekostet. Wink

Auch ansonsten gibt es reichlich Seiten, unter anderem auch ein über 40teiliges Video-Tutorial:
http://www.youtube.com/user/captnduck#g/c/5A3D7682BDD48FC2

Dwarf Fortress ist wahrscheinlich das komplexeste Strategiespiel, das es gibt.
Wer nicht im ASCII-Mode spielen will, kann eines der zahlreichen Tilesets mit einfachen Bitmapgrafiken verwenden.
Das größte Problem für Anfänger ist das etwas sperrige Interface mit seinen zahllosen Befehlen und manchmal überwältigend vielen Optionen.

Man muss sich nur mal durch das Wiki klicken, um zu erkennen, wie umfangreich das Spiel ist. Es gibt sehr viele Berufe für die Zwerge, massenhaft Workshops, in denen sie arbeiten können und zum Teil längere Produktionsketten zu den irrwitzig vielen Sachen, die sie produzieren können. Nebenbei muss man für das Wohlergehen seiner Zwerge sorgen, die alle ihre Besonderheiten haben, das Fortress gegen allerlei Eindringlinge verteidigen, klug den Ausbau planen und Handel treiben.

Zu Beginn wird eine eigene Welt kreiert, mit Klimazonen, Flüssen, Höhenzügen und Biotopen, mit verschiedenen Bodenarten, Ablagerungen und Erzadern. Obendrauf wird auch noch eine 1000jährige Geschichte generiert.

Es gibt neben dem strategischen Part auch die Möglichkeit, das Spiel im Adventure-Modus zu spielen, es ist dann wie ein Rogue-like.

Dass dieses Spiel praktisch ein Ein-Zwei-Mann-Projekt ist, kann man kaum glauben.


Beim ersten Mal generiert man eine Welt:


Wenn man sich für eine Startposition entschieden hat, landet man mit sieben Zwergen (!) und ein paar Viechern in der Landschaft:


Schnell buddelt man ein paar Räume in den Berg - diesmal ist es sehr bunt geworden, hier gibt es etliche Adern mit verschiedenen Steinen:

(vor dem Eingang zur Burg habe ich links ein Lager für Holz angelegt, die Bäume werden schließlich draußen gefällt; rechts ist ein Abfallager, das braucht man, weil es in der Burg sonst lila Stinkewolken gibt Wink)

In der neuesten Version muss man für unterirdische Farmen feuchten Boden finden oder wie hier, einen Raum mit einem unterirdischen Teich verbinden, sodass er geflutet wird:

(das ist ein Level unter der Startposition; innerhalb des Berges, aber noch oberirdisch, weil man "draußen" noch Vegetation sehen kann.

Dann kann die Bölk-Stoff-Produktion beginnen:


Es ist Winter geworden: Im oberen Teil sieht man, dass das Gras verschwunden ist und Bäume, Büsche und Hänge weiß geworden sind:

Ganz unten in der Mitte habe ich den Versammlungs- und Speiseraum mit gravierten Wänden versehen, auf denen Teile aus der Geschichte der Welt dargestellt sind (bekommt man mitgeteilt, wenn man die Wandstücke ansieht).

Es ist auch schon eine Karawane da, aber mit dem Handeln habe ich noch so meine Schwierigkeiten.

Die Bedienung kann einem schon die Finger verknoten. Noch dazu haben sich von der Tutorial-Version zur neuen Version noch wieder einige Dinge geändert ...
Naja, man soll ja auch im Alter noch möglichst schwierige Dinge lernen, damit man fit bleibt. Very Happy
Ich finde, mit einem Grafikset sieht das Spiel gar nicht so schlecht aus, das Gewusel erinnert sehr stark an die ersten Siedlerspiele oder auch an manche Nintendo-DS-Spiele:
http://mayday.w.staszic.waw.pl/df.php


Nun spiele ich ja schon viele Stunden, aber ich habe immer noch nicht alle Tiefen ausgelotet. So ein Gefühl hatte ich glaube ich nicht mehr, seit ich das erste Mal Civilization 1 gespielt habe, so vor knapp 20 Jahren. Very Happy

Hier noch mal ein paar Bildchen: Dieses Fortress hatte ich am Wochenende - man sieht, dass man die Räumlichkeiten durch bearbeiten der Wände hübscher gestalten kann. Man kann außerdem die Gesteinsfarbe, die sich aus den Adern der Ablagerungen ergibt, mit einbeziehen. Es ist auch möglich, Einrichtungsgegenstände für die Bewohner farblich passend oder nach deren persönlichen Vorlieben herzustellen.


Hier sind z. B. die Handelswaren aus rotem, weißem und grünem Gestein gefertigt:


Hier ist auch viel rot, aber leider, weil eine Goblintruppe eingefallen ist:

Das Fortress musste ich aufgeben, weil ich denen noch nichts entgegen zu setzen hatte.

Heute bin ich zum ersten Mal auf eine Cavern gestoßen:

Eine riesige unterirdische Höhle, die sich über 25 Z-Level erstreckt.

Leider war da auch ein legendäres "Forgotten Beast" drin. Schon wieder ein Fortress dahin. ^^ Und das, wo ich gerade mit viel Aufwand eine verwundete Zwergin im Hospital wieder hochgepäppelt hatte, die hatte sich den Ellbogen gebrochen, und ich musste erst mal Gipspulver herstellen ... (Dabei hatte ich nicht mal einen vollwertigen Mediziner, der war schon einem anderen Monster zum Opfer gefallen Wink).

_________________
Sorglos, wie ein Kind mit Feuer, ging ich mit der Zeit um.
(Teferi)


Zuletzt bearbeitet von Mondkalb am Fr 13.08.2010 - 17:06, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
shadowspectre
Bogenschütze/in
Bogenschütze/in




Anmeldungsdatum: 04.12.2002
Beiträge: 197
Wohnort: Chateaufaux,Dementlieu

BeitragVerfasst am: Do 12.08.2010 - 20:32    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Abend !

Dwarf Fortress habe ich vor 2 oder 3 Jahren auch schon mal gespielt,
die Entwicklung verfolge ich seitdem.Wollte es auch schonmal
hier vorstellen,aber damals war es noch mehr Geheimtip,vor allem
weil es noch keine oder nicht so ausgefeilte Tilesets gab.
Hab mir allerdings vorgenommen zu warten bis die Bedienung
verbessert wird (steht ja in den To-Dos),bevor ich mich wieder
damit beschäftigen werde.
Wers noch nicht kennt : Mal anschauen lohnt sich auf jeden Fall -
das Spiel ist ziemlich einmalig.
Der Programmierer lebt mittlerweile ganz gut von den Spenden
der Fans,die er jeden Monat bekommt.

shadowspectre
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mondkalb
König(in)
König(in)


Alter: 60
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 09.04.2002
Beiträge: 3029
Wohnort: Gallifrey

BeitragVerfasst am: Do 12.08.2010 - 20:45    Titel: Antworten mit Zitat

Die Bedienung ist wirklich noch ein bisschen hakelig, es gibt z. B. Abweichungen in der Bedienung in manchen Menüs.
Es wird zum Teil wohl daran gearbeitet, wie man am neuen Militärscreen sehen kann, aber das Interface hat keine hohe Priorität.

Es werden ja immer noch neue Features ins Spiel integriert und vorhandene verfeinert bzw. Bugs ausgebügelt.

Das Spiel läuft aber sehr stabil, ich hatte einen einzigen Absturz in vielen Stunden Spielzeit, da kann sich manches "fertige" Kaufprodukt im Laden eine Scheibe von abschneiden.

Auf jeden Fall bekommt man hier eine Welt zum entdecken geboten, die ihresgleichen sucht.

_________________
Sorglos, wie ein Kind mit Feuer, ging ich mit der Zeit um.
(Teferi)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Mondkalb
König(in)
König(in)


Alter: 60
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 09.04.2002
Beiträge: 3029
Wohnort: Gallifrey

BeitragVerfasst am: Mi 08.09.2010 - 13:21    Titel: Antworten mit Zitat

Vor kurzem bin ich zum ersten Mal auf Magma gestoßen. Dazu ein paar Bilder.
Stonesense ist ein kleines Tool, mit dem man sich eine isometrische Ansicht der Karte ansehen kann, außerdem kann man auch mehrere Ebenen im Anschnitt sehen. Das ist vielleicht zu Beginn ganz hilfreich, ich war nämlich selbst auch etwas verwirrt von der Geografie und der Ebenenansicht in DF:

Mit Stonesense sieht man sehr gut, dass ich vor meinem Fortress einen kleinen Wasserfall habe, der aber nur sehr sanft abfällt:



Das gibt auch eher eine Vorstellung von den unterirdischen Kavernen:



Natürlich war in einer der unterirdischen Kavernen wieder ein Forgotten Beast (mit lockigem grünem Haar ^^), aber diesmal war ich drauf gefasst und hatte die Zugänge zugemauert:



Das Magmareservoir habe ich unter dem zweiten Kavernenlayer gefunden, es erstreckt sich auch über mehrere Ebenen. Ich habe ein kleines Reservoir vor dem obersten Magmasee angelegt und mit Floodgates abgeschottet, das rechte davon ist mit einem Hebel verbunden. Von der Ebene darüber habe ich dann den Durchstich gegraben und anschließen den Hebel betätigt, der das Floodgate öffnet. Hier läuft das Reservoir langsam voll - ich lasse die Magma als Zahlen darstellen, damit ich sehe, wie tief sie ist, man braucht für die Schmieden mindestens 4/7.



In der Stonesense-Darstellung wird das vielleicht deutlicher - das vollgelaufene Magmareservoir mit der Magmablase am Rand:



Und das Level darüber. Im linken Raum kann man vor der Wand den kleinen Hebel sehen, im rechten Raum habe ich schon Schächte zur Magma darunter angelegt und darauf Schmieden, Schmelzen und Glasschmieden gebaut:



Stonesense ist neben anderen Tools und Grafiksets sowie einem praktischen Umschalttool im Lazynewb-Pack enthalten, das gerade in einer aktualisierten Fassung erschienen ist:
http://www.bay12forums.com/smf/index.php?topic=59026.0

_________________
Sorglos, wie ein Kind mit Feuer, ging ich mit der Zeit um.
(Teferi)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Mondkalb
König(in)
König(in)


Alter: 60
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 09.04.2002
Beiträge: 3029
Wohnort: Gallifrey

BeitragVerfasst am: Di 14.09.2010 - 13:44    Titel: Antworten mit Zitat

Ein bisher fünfteiliges, aktuelles deutsches Tutorial:

http://patientguard.blogspot.com/2010/08/dwarf-fortress-tutorial-eintrag-1-eine.html
http://patientguard.blogspot.com/2010/08/dwarf-fortress-tutorial-eintrag-2-wo.html
http://patientguard.blogspot.com/2010/08/dwarf-fortress-tutorial-eintrag-3.html
http://patientguard.blogspot.com/2010/08/dwarf-fortress-tutorial-eintrag-4.html
http://patientguard.blogspot.com/2010/09/dwarf-fortress-tutorial-eintrag-5.html

_________________
Sorglos, wie ein Kind mit Feuer, ging ich mit der Zeit um.
(Teferi)


Zuletzt bearbeitet von Mondkalb am Di 14.09.2010 - 15:12, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Abyss
Erzmagier(in)
Erzmagier(in)




Anmeldungsdatum: 10.12.2006
Beiträge: 1847


BeitragVerfasst am: Di 14.09.2010 - 15:04    Titel: Antworten mit Zitat

Mh, ich stolpere jetzt erst über diesen Threat cO

Das deutsche Tutorial klingt wirklich interessant.

Bin noch bis Freitag krank geschrieben. Hoffentlich hört mein Schädel bald auf zu brummen, dann würde ich mich gerne mal damit auseinander setzen Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mondkalb
König(in)
König(in)


Alter: 60
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 09.04.2002
Beiträge: 3029
Wohnort: Gallifrey

BeitragVerfasst am: Di 14.09.2010 - 15:06    Titel: Antworten mit Zitat

Gute Besserung! Smile

Allerdings kann die Beschäftigung mit Dwarf Fortress auch zu Schädelbrummen führen. Wink Es kann süchtig machen. ^^

_________________
Sorglos, wie ein Kind mit Feuer, ging ich mit der Zeit um.
(Teferi)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Mondkalb
König(in)
König(in)


Alter: 60
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 09.04.2002
Beiträge: 3029
Wohnort: Gallifrey

BeitragVerfasst am: Mi 15.09.2010 - 15:46    Titel: Antworten mit Zitat

Dwarf Fortress 0.31.13 released:
http://www.bay12forums.com/smf/index.php?topic=66142.0

Ich glaube, ich warte erst mal ein paar Reaktionen ab, obwohl es natürlich verlockend ist, dass die Zwerge jetzt in ihren richtigen Betten schlafen sollen. ^^

_________________
Sorglos, wie ein Kind mit Feuer, ging ich mit der Zeit um.
(Teferi)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Abyss
Erzmagier(in)
Erzmagier(in)




Anmeldungsdatum: 10.12.2006
Beiträge: 1847


BeitragVerfasst am: Mi 15.09.2010 - 18:21    Titel: Antworten mit Zitat

Määh, lass mich doch erst mal mit 0.31.12. herumschlagen Zensiert *schneutz/hust*

Quäl mich gerade seit zwei Tagen durch das erstellen einer Karte und dem Suchen nach einen richtigen Standort für den Start.

Mein Englisch is Hundmisserabel Crying
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mondkalb
König(in)
König(in)


Alter: 60
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 09.04.2002
Beiträge: 3029
Wohnort: Gallifrey

BeitragVerfasst am: Mi 15.09.2010 - 20:47    Titel: Antworten mit Zitat

Da würde ich gar nicht so lange suchen, einfach loslegen und sehen, was passiert.
Im Anfang muss man ohnehin wahrscheinlich öfter neu anfangen, weil man zu viele Fehler macht oder mit einigen Herausforderungen noch nicht fertig wird.
Es ist jedes Mal ein bisschen anders, weil sich die Umgebung ändert, die Rohstoffe, die Gegner ...
Und man lernt immer dazu.

_________________
Sorglos, wie ein Kind mit Feuer, ging ich mit der Zeit um.
(Teferi)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
SoerenS
Magier(in)
Magier(in)


Alter: 37

Anmeldungsdatum: 13.11.2001
Beiträge: 1392


BeitragVerfasst am: Fr 17.09.2010 - 17:43    Titel: Antworten mit Zitat

Hm, irgendwie bin ich gerade furchtbar interessiert, aber ich habe jetzt schon zu wenig Zeit. Was macht man denn da? Vielleicht schaue ich es mir demnächst mal an. Danke für den Tipp, es sieht wirklich sehr interessant aus.
_________________
___________________________________________________

Wozu sind Kriege da ?!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mondkalb
König(in)
König(in)


Alter: 60
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 09.04.2002
Beiträge: 3029
Wohnort: Gallifrey

BeitragVerfasst am: Fr 17.09.2010 - 18:06    Titel: Antworten mit Zitat

Tja, was macht man da ... ^^

Dwarf Fortress ist ein Sandkastenspiel, ein Götterspiel, eine Simulation, ein Strategiespiel. Es überrascht einen noch, wenn man schon glaubt, alles gesehen zu haben.

Die Zwerge buddeln Gänge, Räume und Hallen, Rampen und Treppen, um ein schönes Zuhause im Berg zu finden.
Aus den Rohstoffen, die man im Umland und im Berg findet, stellt man her, was die Zwerge brauchen, von Alkohol (vor allem!) über Nahrung, Bekleidung, Möbel, Waffen usw. bis hin zu Exportgütern, die man bei Karawanen in Dinge eintauschen kann, die vor Ort nicht zu haben sind.
Verschiedene Herausforderungen machen die Aufgabe interessanter, z. B. diverse Monster und feindliche Belagerungen oder auch die Eigenwilligkeiten der Zwerge, die verschiedenste Bedürfnisse haben und unter Umständen in tödliche Tobsuchtsanfälle verfallen können, wenn etwas schief läuft.

Tief im Berg warten weitere Verlockungen und Herausforderungen - neben begehrten Bodenschätzen - von besseren Baumaterialien über Metalle und Juwelen bis hin zu sauberen Wasser, Tieren und Pflanzen in den verzweigten und nicht ganz ungefährlichen Höhlensystemen. Und natürlich Magma!

Wenn man ein Fortress ordentlich ausgebaut und zum Laufen gebracht hat, die Verteidigung und die Nahrungsversorgung gesichert sind, kann man sich Megaprojekten widmen. Man kann die Zwerge alles mögliche bauen lassen. Z. B. ist beim Bay12-Forum gerade jemand dabei, ein Fortress zu bauen, dass wie Minas Tirith aussieht:
http://i.imgur.com/PJboG.jpg

_________________
Sorglos, wie ein Kind mit Feuer, ging ich mit der Zeit um.
(Teferi)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Mondkalb
König(in)
König(in)


Alter: 60
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 09.04.2002
Beiträge: 3029
Wohnort: Gallifrey

BeitragVerfasst am: So 19.09.2010 - 16:15    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe mal zwei Beispielscreenshots mit den drei populären Tilesets Mayday, Ironhand und Phoebus gemacht.




Wie ich schon mal erwähnte, sind Phoebus und Ironhand deutlich dunkler, was mir persönlich nicht so zusagt.
Phoebus ist für Einsteiger vielleicht etwas besser geeignet, weil es sehr deutliche Symbole für die Gesteins- und Metallarten verwendet und außerdem auch noch den Wert mit anzeigt und welche sich zur Eisenherstellung eignen:


_________________
Sorglos, wie ein Kind mit Feuer, ging ich mit der Zeit um.
(Teferi)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Abyss
Erzmagier(in)
Erzmagier(in)




Anmeldungsdatum: 10.12.2006
Beiträge: 1847


BeitragVerfasst am: So 19.09.2010 - 18:06    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bräuchte mal einen Mod, der das Menü wenigstens eindeutscht....

Steige dank des Tutorials langsam durch wie das Spiel funktioniert. Aber die Menübezeichnungen, und die Untermenübezeichnungen und die Unteruntermenübezeichnungen und die Unterunteruntermenübezeichnungen sind für mich doch teils recht verwirrend. *Schneutz/Hust* Da tauchen Englische Wörter auf, die ich noch nie gelesen habe Sad
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mondkalb
König(in)
König(in)


Alter: 60
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 09.04.2002
Beiträge: 3029
Wohnort: Gallifrey

BeitragVerfasst am: So 19.09.2010 - 18:45    Titel: Antworten mit Zitat

Ich verstehe eigentlich sehr gut Englisch, aber bei Dwarf Fortress musste ich auch das eine oder andere nachschlagen.
Das ist immer eine gute Hilfe:
http://dict.leo.org/ende?lang=de&lp=ende
http://www.dict.cc/

Das DF Wiki hatte ich im Anfang auch immer parallel auf.

Wenn Dir irgendwas unklar ist, kannst Du auch gerne fragen.

_________________
Sorglos, wie ein Kind mit Feuer, ging ich mit der Zeit um.
(Teferi)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Abyss
Erzmagier(in)
Erzmagier(in)




Anmeldungsdatum: 10.12.2006
Beiträge: 1847


BeitragVerfasst am: Mo 20.09.2010 - 07:47    Titel: Antworten mit Zitat

Ok, frag ich ma:

Ich mach mir sorgen um meinen Baumbestand, oder besser gesagt um den Mangel dieses. Gibt es auch Förster? Bzw. eine Möglichkeit Bäume anzupflanzen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mondkalb
König(in)
König(in)


Alter: 60
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 09.04.2002
Beiträge: 3029
Wohnort: Gallifrey

BeitragVerfasst am: Mo 20.09.2010 - 08:30    Titel: Antworten mit Zitat

Die wachsen mit der Zeit wieder nach, wenn auch langsam.

Hast Du alle Höhenlevel angesehen? Die Bäume wachsen auf den Hängen der Berge.

Sobald Du eine Kaverne gefunden hast, hast Du auch Zugriff auf die unterirdischen Bäume. Die Kavernen können zwar gefährliche Gegner enthalten, deshalb sollte man sie wieder verschließen, bis man gutes Militär hat, aber sobald eine Kaverne angebohrt wurde, wachsen die Bäume überall unterirdisch, wo es Boden oder Schlamm gibt.
Du kannst also einen zusätzlichen Baumgarten anlegen, in dem Du eine Fläche mit Boden unterirdisch ausgräbst oder eine Steinfläche kurz bewässerst. Darauf wachsen dann hin und wieder Bäume.

Außerdem solltest Du möglichst viel Crafts aus Stein produzieren, die kannst Du dann an die Karawanen verhökern, die bringen auch immer Holz mit.

Edith hat noch was Lustiges gefunden ^^:
Und nicht verzweifeln, wenn es nicht nach Plan läuft, anderen geht es auch nicht besser *kicher*:
http://www.bay12forums.com/smf/index.php?topic=66490.0
/edit

_________________
Sorglos, wie ein Kind mit Feuer, ging ich mit der Zeit um.
(Teferi)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Abyss
Erzmagier(in)
Erzmagier(in)




Anmeldungsdatum: 10.12.2006
Beiträge: 1847


BeitragVerfasst am: Mo 20.09.2010 - 14:48    Titel: Antworten mit Zitat

nu muss ich aufs nächste tutorial warten *schnüff*

Hab schon zwei Dutzend Zimmer gebudelt für die zu erwarten große Imigrantenwelle von der einige der Kommentare des Tutorials berichten. Schade, dass man die Betten nicht auch aus Stein machen kann ^^

Ich mag nicht alle Bäume in meiner Umgebung fällen(ich mag Bäume!) Aber Händler mit dem ich Handeln kann tauchen auch nicht auf =(

Also noch mal, wenn ich Bäume haben will, muss ich das Land überfluten und hoffen, dass es dann irgendwann, Bäume auf dem Matsch wachsen?
Ich habe da n Fluss, wenn ich da n größeres Gebiet ausbuddle könnte ich das mit dem Fluss kurz Fluten. Irgendwo im Menü habe ich eine Steinschleuse gesehen. Mit der könnte ich das Wasser dann wieder abstellen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mondkalb
König(in)
König(in)


Alter: 60
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 09.04.2002
Beiträge: 3029
Wohnort: Gallifrey

BeitragVerfasst am: Mo 20.09.2010 - 14:59    Titel: Antworten mit Zitat

Die oberirdischen wachsen von alleine nach.

Wenn Du eine Kaverne gefunden hast, bekommst Du auch unterirdische Bäume. Die kannst Du in den Kavernen fällen, aber da sind oft gefährliche Kreaturen drin.

Sobald man aber eine Kaverne geöffnet hat, wachsen überall im Berg die unterirdischen Gewächse (wenn sie geeigneten Boden finden oder eben auf Matsch, der übrig bleibt, wenn Steinboden mal nass war).

_________________
Sorglos, wie ein Kind mit Feuer, ging ich mit der Zeit um.
(Teferi)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Abyss
Erzmagier(in)
Erzmagier(in)




Anmeldungsdatum: 10.12.2006
Beiträge: 1847


BeitragVerfasst am: Di 21.09.2010 - 15:02    Titel: Antworten mit Zitat

Ich lasse den Spielstand vom Tutorial erst mal ruhen bis das nächste Tutorialkapitel erscheint und habe einen neuen Spielstand angefangen.

Hier konnte ich gleiche einen Fulminanten Start hinlegen mit allem was ich im Tutorial gelernt habe =D

Nur irgendwie ist mir mein Fluss abhanden gekommen den ich mir ausgesucht hatte =(

Beim wählen des nächsten Startgebietes weiß ich besser Bescheid. Das Blinkende Feld in der Auswahl links ist das komplette Startgebiet und nicht nur ein Teil davon... *schnüff*
Nu muss ich mit ein paar Teichen und Tümpeln auskommen. Vielleicht habe ich Glück und entdecke noch einen unterirdischen Fluss!(Wobei *Kopfkratz* wenn ich genauer darüber nachdenke, wäre das dann doch nicht sooo gut Zensiert )

Im diesen Startgebiet habe ich übrigens genau darauf geachtet, dass ich genug Bäume habe. Holz habe ich nun in ausreichenden Mengen. Dafür gehen mir die Steine aus Lachen ist gesund

Die ersten vier Erdschichten bestehen nur aus Lehm, Nassen Lehm und Matsch. Da is kein einziger Stein zu finden! Ich habe eine Tiefenbohrung bis ins 40 Level gemacht. Auf Öl bin ich zwar nicht gestoßen, dafür aber auf Gold, Kohle und einige Steinarten, die ich erst mal in der Wiki nachschlagen musste Confused Lachen ist gesund

Wirklich ein faszinierendes Spiel.

Den ersten Teich habe ich schon ausgetrocknet beim überfluten meiner Felder. Die Kammer war wohl zu groß ^^ Und nu wird der Teich net mehr voll mit Regenwasser.

Wie Funktioniert das eigentlich mit diesen Floodgates? Habe eine eingebaut, aber ich komm nicht dahinter wie man die öffnet und wieder schließt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Boards @ MM-World Foren-Übersicht -> Strategy-Games Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Seite 1 von 8

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Rail Nation


Powered by phpBB © phpBB Group :: Mods Credits Page ::
Forensicherheit

34993 Angriffe abgewehrt