Boards @ MM-World Foren-Übersicht Might & Magic-World Zur Hauptseite von Might & Magic-World    Boards @ MM-World Foren-Übersicht Spiele, Bücher und vieles mehr online bestellen
Foren
[M&M3] Soundeinstellungen!?

Im Topic:Kein registrierter, kein versteckter und kein Gast.
Registrierte Benutzer: Keine
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Boards @ MM-World Foren-Übersicht -> Might and Magic 1 - 5
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Roman Kelthen
Dieb(in)
Dieb(in)



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 12.01.2011
Beiträge: 55


BeitragVerfasst am: Fr 14.01.2011 - 19:20    Titel: [M&M3] Soundeinstellungen!? Antworten mit Zitat

Edit 2016: Die Klärung findet sich in meinem folgenden Beitrag: Anleitung zu den Soundeinstellungen in M&M3 sowie 4+5 (World of Xeen Full-Speech-Version)

Ursprünglicher Text:

Da ich über die Suchfunktion nix finden konnte, mal 'ne Frage zu den Soundeinstellungen von M&M3:

Die beste Einstellung scheint ja zunächst "Roland & Blaster" zu sein. Leider habe ich dann nur die Sprachausgabe über Soundblaster. Der gesamte Rest, also auch die Soundeffekte, kommen über die Roland LAPC-I. Da die Roland-Soundkarten ausschließlich für Musik geeignet sind, hört sich das natürlich dementsprechend schlecht an.

Kann man es also ändern, dass Sprachausgabe und Soundeffekte von der Soundblaster erzeugt werden und nur die Musik von der Roland LAPC-I?

Und noch eine Frage am Rande: Kann man die Lautstärke der Sprachausgabe erhöhen? Sheltem spricht immer so leise...


Zuletzt bearbeitet von Roman Kelthen am So 17.04.2016 - 10:11, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Therak
Halbgott
Halbgott


Alter: 33
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 06.08.2002
Beiträge: 9938


BeitragVerfasst am: Fr 14.01.2011 - 19:28    Titel: Antworten mit Zitat

Also die einzige Sprachausgabe im Spiel ist doch Sheltems Gequatsche im Intro. Sicher, dass die Soundeffekte über Roland gehen? Schon testweise nur SB eingestellt und verglichen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Roman Kelthen
Dieb(in)
Dieb(in)



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 12.01.2011
Beiträge: 55


BeitragVerfasst am: Fr 14.01.2011 - 19:53    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, habe ich verglichen - sogar schon vor mehr als 16 Jahren. Wink Deshalb habe ich M&M3 schon immer ausschließlich mit Soundblaster als Einstellung gespielt. Da mich das Gebumpere der Pseudo-Soundeffekte von Roland-Soundkarten, besonders im Kampf, schon immer genervt hat. Aber deren Musikwiedergabe ist eben deutlich besser.

Und ja, bei der Sprachausgabe betrifft es nur das Intro. Dennoch ist mir das zu leise.

Diese leidigen Effekte hatte ich übrigens schon vor Urzeiten mit meiner Orchid SoundWave 32 - also ohne DOSBox und mit einem nativen DOS-PC. Damals dachte ich noch, es läge an einer falschen Emulation durch dessen DSP-Chip. Daran scheint es aber wohl nicht zu liegen.

Und nun will ich eben mit DOSBox endlich mal das Maximale aus M&M3 herauskitzeln. Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lukas
Drache
Drache


Alter: 31
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 28.03.2002
Beiträge: 2900
Wohnort: Brinkum b. Bremen

BeitragVerfasst am: Sa 15.01.2011 - 00:10    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich habe jetzt mal etwas rumprobiert, und vom Ton her hat meinen Ohren der reine Soundblaster am besten gefallen, kann aber auch die Gewohnheit sein. Die Roland-Musik kam bei den Zweien jedenfalls nicht gut an. Very Happy

Was die Lautstärke von Sheltems Stimme betrifft, habe ich da keine Probleme, die ist sehr laut und kann man auch bei kleiner Lautsprechereinstellung noch gut hören. Die Frage ist nun warum.
Da wäre vielleicht zum einen die Version wichtig. Ich habe MM3 aus der Trilogie.
Zum zweiten mag auch deine Soundeinstellung der DosBox daran schuld sein.
Folgendermaßen ist sie bei mir eingestellt, dabei ist besonders irq 5 bei MM immer von Bedeutung gewesen, zumindest die WoX läuft mit irq 7 garnicht, also könnte das ja auch auswirkungen auf MM3 haben.

Zitat:


sbtype=sb1
sbbase=220
irq=5
dma=1
hdma=5
sbmixer=true
oplmode=auto
oplemu=default
oplrate=44100


Ich hoffe das hilft dir weiter.

_________________
Gruß,
Lukas
:itchy:
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Therak
Halbgott
Halbgott


Alter: 33
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 06.08.2002
Beiträge: 9938


BeitragVerfasst am: Sa 15.01.2011 - 00:53    Titel: Antworten mit Zitat

Die Version des Spiels dürfte egal sein, das hat 100%ig was mit den Einstellungen der Dosbox zu tun. Hatte früher (d.h. zu Doszeiten) auch öfters das Problem, dass Stimmen und Sounds leiser als Musik waren. Da half nur ne neue Soundkarte oder eine andere Einstellung im Setup.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Roman Kelthen
Dieb(in)
Dieb(in)



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 12.01.2011
Beiträge: 55


BeitragVerfasst am: Sa 15.01.2011 - 03:29    Titel: Antworten mit Zitat

Dank dir, Lukas. Mit deinen Einstellungen ist jetzt zumindest die Sprachausgabe so wie sie sein soll: Diese hebt sich nun dominant von der Hintergrundmusik ab.

Wie ich herausfinden konnte, liegt dieses Problem nicht an den IRQ-Settings, sondern an der Standardeinstellung von DOSBox mit "sbtype=sb16", welche man auf "sbtype=sb1" umstellen muss.

An der Tatsache, dass in M&M3 die Soundeffekte von der Roland- anstelle der Soundblaster-Karte erzeugt werden, hat sich leider nichts verändert. Auch eine Umstellung des IRQ von 7 auf 5 brachte keinerlei Veränderung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lukas
Drache
Drache


Alter: 31
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 28.03.2002
Beiträge: 2900
Wohnort: Brinkum b. Bremen

BeitragVerfasst am: Sa 15.01.2011 - 12:07    Titel: Antworten mit Zitat

Freut mich, dass ich helfen konnte. Smile

Bei der Musik, bzw. den Soundeffekten musst du dich dann wohl, wohl oder übel, entscheiden was dir wichtiger ist. Die Musik vom Roland und dafür dessen Soundeffekte ertragen, oder die Soundeffekte vom Soundblaster und dafür dessen Musik ertragen. Erst ab MM4 kann man Sound und Musik unabhängig voneinander einstellen.
Wie gesagt mögen meine Ohren das Gesamtpaket Soundblaster am liebsten. Wir hatten aber auch damals schon einen Soundblaster, vielleicht sind meine Ohren auch einfach nur daran gewöhnt.

P.S.
Den Sonderpreis für den lustigsten Sound bekommt von mir übrigens die Einstellung Tandy. Aber das kann man auf Dauer niemandem zumuten. Very Happy

_________________
Gruß,
Lukas
:itchy:
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Roman Kelthen
Dieb(in)
Dieb(in)



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 12.01.2011
Beiträge: 55


BeitragVerfasst am: Sa 11.02.2012 - 21:08    Titel: Antworten mit Zitat

Nachfolgend meine gesammelten Erkenntnisse zu den optimalen Soundeinstellungen in M&M3 mit DOSBox:

1.) Die MIDI-Emulation der gewöhnlichen DOSBox (v0.74) hat absolut nichts mit der originalen Roland MT-32-Musik zu tun! Diese Pseudo-Emulation produziert einfach nur kaputte Töne.

2.) Wer in M&M3 den originalen MT-32- bzw. genau genommen CM-32L-Sound ohne Einsatz von Roland-Hardware hören möchte, benötigt zunächst die modifizierte DOSBox-Version von ykhwong.

3.) Zudem sind die beiden Roland-ROMs (CM32L_CONTROL.ROM + CM32L_PCM.ROM) erforderlich, welche sich im Hauptverzeichnis von DOSBox (als SVN-Daum-Build) befinden müssen.

4.) In der Datei dosbox.conf muss unter der Rubrik [midi] der entsprechende Eintrag auf "mididevice=mt32" geändert werden. Ergänzend kann man noch die Funktion mt32.dac nach eigenem Gusto einstellen. Z.B. mt32.dac=3.

5.) Mit dem DOS-Befehl install.exe ruft man das Installationsmenü von M&M3 auf und stellt dort die Soundeinstellung auf "Roland & Blaster". Ungewöhnlicherweise nutzt M&M3 auch für die Soundeffekte den Roland-Sound. Soundblaster kommt in der Roland-Kombination ausschließlich in der Intro-Sequenz bei der Sprachausgabe von Sheltem zum Einsatz.

6.) Um zu gu­ter Letzt auch die kurze Sheltem-Passage optimal erklingen zu lassen, stellt man in DOSBox die Soundblaster-Emulation am besten auf sb1 oder sb2. Mit neueren Soundblaster-Versionen klingt es zu leise. Das kann jedoch auch alternativ am Ende von dosbox.conf, unter [autoexec], mit dem Eintrag "mixer sb 200" korrigiert werden. Damit wird die Soundblaster-Emulation um 100% lauter.

Und so kann sich das dann anhören: Might & Magic 3 mit Roland MT-32/CM-32L.

Anmerkung: Wenn man im Spiel zwar Musik aber keine Soundeffekte hört, wie z.B. keine Schrittgeräusche, dann verwendet man wahrscheinlich die alten und somit falschen MT-32-ROMs, welchen die zusätzlichen 33 Soundeffekte des Roland CM-32L fehlen.

All das gilt im Wesentlichen für M&M3. Für World of Xeen, also M&M4+5, erhält man den besten MIDI-Sound über eine Roland SCC-1-Emulation. Hierfür benötigt man wiederum ein anderes Tool und einen anderen SoundFont:

1.) Tool: BASSMIDI MIDI synthesizer driver
2.) SoundFont: Roland Sound Canvas (Tuned) soundfont (scc1.sf2)

In der Datei dosbox.conf muss dann immer die Wahl getroffen werden, ob "mididevice=mt32" oder "mididevice=default" (für SCC-1) gewünscht wird. Zumindest bei Verwendung des DOSBox SVN-Daum-Builds funktioniert das so.

Wer die beste aber auch schlecht abgemischte Full-Speech-Version von World of Xeen spielen will, dem sei noch folgender wichtiger Eintrag in der Datei dosbox.conf unter [autoexec] empfohlen:

mixer sb 75 cdaudio 300

Damit wird der Soundblaster um 25% leiser und das CD-Audio um 200% lauter. Der MIDI-Sound bleibt bei 100%.


Zuletzt bearbeitet von Roman Kelthen am So 17.04.2016 - 09:35, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Roman Kelthen
Dieb(in)
Dieb(in)



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 12.01.2011
Beiträge: 55


BeitragVerfasst am: So 17.04.2016 - 09:27    Titel: Antworten mit Zitat

Da sich seit 2012 meine Erkenntnisse zu diesem Thema noch deutlich erweitert haben, habe ich die Anleitung von damals verworfen und jetzt komplett neu geschrieben. Ich hoffe, damit ist das Thema Roland-Sound in M&M3 sowie 4+5 leicht verständlich in einem Posting zusammengefasst.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lukas
Drache
Drache


Alter: 31
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 28.03.2002
Beiträge: 2900
Wohnort: Brinkum b. Bremen

BeitragVerfasst am: So 17.04.2016 - 16:11    Titel: Antworten mit Zitat

Ich nutze Munt zur Emulation von Roland, aber leider stürzt WoX bei der Roland-Einstellung regelmäßig ab. Alle anderen Spiele funktionieren damit allerdings wunderbar, keine Ahnung, wo bei WoX das Problem liegt.
_________________
Gruß,
Lukas
:itchy:
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Boards @ MM-World Foren-Übersicht -> Might and Magic 1 - 5 Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Rail Nation


Powered by phpBB © phpBB Group :: Mods Credits Page ::
Forensicherheit

34993 Angriffe abgewehrt