Boards @ MM-World Foren-Übersicht Might & Magic-World Zur Hauptseite von Might & Magic-World    Boards @ MM-World Foren-Übersicht Spiele, Bücher und vieles mehr online bestellen
Foren
www-Fundstücke - Witze und mehr

Im Topic:Kein registrierter, kein versteckter und kein Gast.
Registrierte Benutzer: Keine
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4 ... 117, 118, 119  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Boards @ MM-World Foren-Übersicht -> Allgemeine Diskussionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Ludwig
Moderator
Moderator



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 02.08.2001
Beiträge: 2781
Wohnort: Fate2 Vers. v. 05.04.04

BeitragVerfasst am: Sa 01.02.2003 - 04:40    Titel: Antworten mit Zitat

*kurz auftauch*
'Das haben wir schon immer so gemacht' - kommt Dir das bekannt vor?
Für Züge in den USA gilt die standardisierte Spurweite (Abstand der
Schienen) von 4 Fuss und 8,5 Inch (...).
Das ist eine übertrieben krumme Zahl.
Warum wurde diese Spurweite gewählt? Nun, so hat man sie in England
gebaut und die Engländer errichteten auch die ersten Schienen in den
USA.
Warum die Engländer so bauten? Weil die ersten Zuggleise in England
von denselben Leuten gebaut wurden, die auch den Vorgänger des Zuges:
die Trambahn bauten. Und diese Spurweite hatte die schon.
Warum wurde dann damals schon diese Spurweite verwendet? Weil die
Menschen, die Trambahnen zusammenschraubten dafür die
Spannvorrichtungen und die Werkzeuge einsetzten, die sie schon zum
Wagenbau hatten - und der Radabstand der Wagen hatte nun mal dieses
Maß.
Ok. Warum hatten die Wägen diesen besonders merkwürdigen Radabstand?
Nun, einige der alten, langen Fernstraßen in England hatten tief
eingefahrene Furchen in eben diesem Abstand. Und wer baute diese
alten, zerfurchten Straßen?
Das Römische Imperium baute die ersten Fernstraßen in Europa (und
England)für seine Legionen. Die Straßen wurden seitdem immer weiter
benutzt. Und die tiefen Spur-Rillen in den Straßen? Römische
Kriegs-(Triumph)Wägen formten die
ersten Furchen,und weil sie für das imperielle Rom hergestellt wurden,
hatten alle den gleichen Radabstand.
in der Zeit danach mußte man sich an diesen Radabstand halten, wenn
man seine Wagenräder nicht gezielt zerstören wollte.
Die standard Zuggleis Spurweite von 4 Fuss und 8,5 Inch in den
Vereinigten Staaten ist geerbt von der original Spezifikation für
einen römisch-imperiellen Kriegs-(Triumphs)wagen.

Also, das nächste mal, wenn Dir eine Spezifikation in die Hand gegeben
wird, und Du Dich wunderst, welcher Pferdearsch sich das ausgedacht
hat, könntest Du genau richtig liegen(!), denn: Imperiale Römische
Kriegs-(Triumph)wägen waren gerade breit genug, um die Hinterteile
zweier Kriegspferde unterbringen zu können.
Um die Geschichte etwas zu verdrehen...
Wenn ein Space Shuttle auf der Startrampe steht, siehst Du zwei große
Booster-Racketen, die an den Seiten des Haupttanks befestigt sind. Das
sind 'Solid Rocket Boosters' oder SRBs.
SRBs werden von Thiokol in einer Fabrik in Utah produziert. Die
Ingenieure, die die SRBs entwarfen hätten sie lieber etwas dicker
gemacht - doch die SRBs mussten mit dem Zug aus der Fabrik zur
Startrampe transportiert werden.
Die Zugstrecke zur Rampe sollte jedoch auf ihrem Weg durch die Berge
einen Tunnel bereithalten.
Die SRBs mußten durch diesen Tunnel passen und er ist kaum breiter als
die Zuggleise, und diese sind - wie Du weißt - kaum breiter als die
Hintern zweier Pferde.
Also: ein wichtiges Design-Element des Space Shuttles, welches wohl
eines der fortgeschrittensten Transportmittel der Welt ist, wurde vor
über 2000 Jahren durch die breite eines Pferdearsches festgelegt...
und Du dachtest, ein
Pferdearsch zu sein sei nicht wichtig!!!

Gruss Ludwig

_________________
Dr Wunderfitz macht Jungfern rar.
(Schwäbisches Sprichwort)
(=Neugierde)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sepruecom
Moderator
Moderator



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 27.09.2001
Beiträge: 1311


BeitragVerfasst am: So 02.02.2003 - 16:52    Titel: Antworten mit Zitat

@ Luzi: Der Artikel ist soweit falsch. Die "römische" Karrenspurweite betrug 1400mm, während die Erfinder (bzw. der Erfinder) der Eisenbahn nach jahrelangen verhandlungen beim König durchsetzen konnte, dass die Spurweite der Eisenbahn auf 1435 mm vergrößert wurde. Gegen sich hatte Stevenson unter anderem die Riege der Kutscher, die befürchteten, dass ihnen die neue Eisenbahn zur Konkurrenz wurde. Zu wissen ist nämlich, dass anfangs die Wagenbreite die Spurweite nicht überschritten hat Erst später wurden Schienenfahrzeuge gebaut, die breiter waren als die Achsbreite.
Vorläufer der Eisenbahnen waren Schwebebahnähnliche Fahrzeuge (Mittige Holzschiene auf Stelzen in ca. 3-5 Metern Höhe, von Pferden auf Boden gezogen) sowie Holzschienen (ab 16. Jhdt.) in Bergwerken. Pferdebahnen und Dampfbahnen kamen etwa zur selben Zeit, während deren Vorläufer der Omnibus war, im Linienverkehr verkehrende Kutschen...
Gruss, sepruecom
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hafensaenger
Erzengel
Erzengel


Alter: 44
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 21.05.2002
Beiträge: 7175
Wohnort: Fate2 Vers. 17.07.2007

BeitragVerfasst am: So 02.02.2003 - 17:45    Titel: Antworten mit Zitat

Rotkäppchen auf sächsisch

Da war ämal ä gleenes niedliches Mädchen. Das grichte von seiner Grossemudder änne feierrote Samtgabbe mit änner Bummel dran. Drin sah de Gleene so schnärblich aus, dasse barduh geen andern Bibbi mähr uffsetzte. Un so gams, dasse von dr ganzen Nachbarschaft Rotgäbbchen genannt wurde.

Eenes Dages sagte de Mudder zu dr Gleenen:

"Gomm, mei Gind, nimm hier das Henkelgärbchen un brings naus bei de Grossemuder. Se hat ähmd telefoniert, dassrch gar nich hibsch is heite."

"Was isn da drinne im Gorbe?" fragte Rotgäbbchen.

"Änne Flasche Abbelwein, änne Biggse Eelsardin' un änne Bäbe (Sächsisches Nationalgebäck). Dassde mir aber nich etwa unterwächens am Guchen rumgnaubelst! Wenn de Hunger hast, issde deine Bämmchen mit Gunsthonich, verschtanden?"

Rotgäbbchen verschrach scheene zu folchen un hubbste frehlich in dn Frielink naus. Wiese nach änner Värtelschtunde im Walde drinne war, gam plötzlich ä Wolf angelaascht. - Was das fier Dier is, wolltr wissen? - Nu schtellt eich ämal Bäzolds Garo vor, denkt eich noch ä Schtickchen dran, drzu ä viel schbitzern Gobb un gliehende Oochen - un da habtr ä Wölf.

So a Viech gam also ausn Busche un meente: "Bei wän willstn, Rotgäbbchen?"

"Bei de Grossemudder."

"Nu weesste, da wärd'ch awer där alten Frau ä baar Bliemchen mitnähm. Das geheert sich eenfach so fier ä gebildetes Enkelgind."

"De hast eechentlich recht", sagte Rotgäbbchen, schtellte ihrn Gorb unter änne Danne un bickte sich nach Anemon' un Briemeln.
Se hatse awer nich gleich mitr Wurzel rausgerubbt wie ihr, sondern jedes eenzelne sachte abgegnibst. Dr Wolf feixte in sich nein un säbbelte naus bei de Grossemudder. Dort schbrangr mit een Satz ins Heischen, sauste durch die gute Schtuwe un dann hinter in de Gammer un verschlang de alte Frau.

Se hatte iwerhaupt nich Zeit, um Hilfe zu brilln, da sasse schon drinne im Wolfsbauche. Na un da warsch nadierlich zu schbäte. Hieruff groch das beese Dier ins Bette nein, deckte sich bis nuff zu un schtilbte sich dr Grossemudder ihre lilane Nachtmitze iwersch Gesichte. Nach änner Weile gam Rotgäbbchen un wunderte sich, dass de Diere uffschtand. Nu, wahrscheinlich dud de Grossemudder grade liften, dachte se dann un lief nein in de Gammer. Da fielr nu gleich uff, dass de de alte Frau heite so ä färchterlich grossen Mund hatte.

"Awer meine gude Grossemudder" meente se, "wie siechste denne aus? De hast wohl de Maulschbärre gegricht?"

Sie beichde sich ä bisschen diefer iwersch Bette. Da riss dr Wolf den Rachen uff un wärchte ooch noch 's gleene Mädchen nunter. De Grossemudder rickte ä Häbbchen beiseite, un nu sassense alle beede drinne. Wenn mr wenichstens de Bäbe mit hätten, dächte Rotgäbbchen. Awer reden gonnte se nischt, denn de Luft war gans dick un schnierte ihr de Gäle zu. Dr Wolf schlief nach däm Reggordfriehschtick ein un schnarchte so laut, dass draussen de Boomschtämme waggelten.

Da gam ä Jächer angeleiert, heerte das Schnarchen un dachte: "Ich gann mr nich hälfen: Das is doch direggt unweiblich von där alten Frau, so druflos zu rasseln!"

Dann ginkr nein ins Heischen un märkte nadierlich gleich, wen'r da im Bette vor sich hatte.

"Habbch dich endlich erwischt, du frächer Gedatte!" riefr, holte aus dr Giche dr Grossemudder ihre Gefliechelschäre un schnibbelte behutsam dn Wolfbalch uff. Das war nu vielleicht änne Freide, wie die beeden wieder ans Dageslicht gegollert gam! De alte Frau butzte ihre Brille, die da drinne gans angeloofen war, un Rotgäbbchen schtobbte dn Wolfsbauch voll Brigetts ausn Gohlngasten un nähte dann das beese Dier wieder zusamm. Un wie nu dr Wolf uffwachte un sich heimlich ausn Schtaube machen wollte, blumbstr dod uffn Bettvorlecher.

De Grossemudder, Rotgäbbchen und dr Jächer tranken dn Abbelwein, machten sich iwer de eelsardin un deilden sich in de Bäbe. Se warn sähre froh, dass de Sache noch so scheen abgeloofen war.

Nu nähmt eich draus änne Lehr - besonders ihr Mädchen: s is immer besser, ä weibliches Wesen gimmte sich iwerhaubt nich drum, wennse unterwäches eener angewasselt, denn mr gann nie wissen, was drhinterschteckt.

MFG

Jens

_________________
"We choose our joys and sorrows
long before we experience them."

- Kahlil Gibran-
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name Yahoo Messenger MSN Messenger
Koni
Drache
Drache


Alter: 75
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 23.07.2001
Beiträge: 2802
Wohnort: Langenberg

BeitragVerfasst am: So 02.02.2003 - 21:51    Titel: "Viererbob" Antworten mit Zitat

Vanetta Flowers, Goldmedaillen-Gewinnerin im 1. Frauen-Zweierbob-Wettbewerb bei Olympia 2002 in Salt Lake-City, hat eigentlich die Goldmedaille im "Viererbob" verdient.

Wie sich jetzt anlässlich der Zweierbob-WM in Winterberg herausstellte, war sie bei ihrem Siegeslauf bereits schwanger - inzwischen ist sie glückliche Mutter von Zwillingen.

_________________
Koni

_________________
Koni :laufen2: ... und er will noch nicht stille stehen.
»75 nun, 3/4 Jahrhundert, da ist man doch schon recht verwundert!!« Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
samot
Drache
Drache


Alter: 40
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 16.07.2001
Beiträge: 2797
Wohnort: Koblenz

BeitragVerfasst am: Mi 05.02.2003 - 13:47    Titel: Antworten mit Zitat

Wieder mal einer auf englisch, da im Deutschen der Witz nicht rüberkommt:

A man is driving along a mountainous highway and spots a sign that reads, 'Watch for Fallen Rocks'.

Several miles down the road, he sees a pile of rocks on the side and stops to pick them up. He drives into a small town and finds the Highway Maintenance Department and walks into the office.

He goes up to the counter, sets down the pile of rocks on the counter and tells the receptionist, 'Here's your fallen rocks, now where's my watch?'.

mfg

Thomas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
stone
König(in)
König(in)


Alter: 46
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 21.03.2002
Beiträge: 3784
Wohnort: Brake/Unterweser

BeitragVerfasst am: Do 06.02.2003 - 08:30    Titel: Antworten mit Zitat

Das Kamelkind fragt den Kamelvater: "Du, Papi, warum haben wir eigentlich zwei Hoecker auf dem Ruecken?"
Meint der Kamelvater: "Damit speichern wir Nahrung, wenn wir durch die Wueste ziehen."
Kamelkind: "Und warum haben wir so lange Wimpern?"
Kamelvater: "Damit uns der Wind nicht den Sand in die Augen blaest, wenn wir durch die Wueste ziehen."
Kamelkind: "Und warum haben wir Hufe anstelle von Fueßen?"
Kamelvater: "Damit wir nicht im Sand einsinken, wenn wir durch die Wueste ziehen."
Kamelkind: "Und was machen wir dann im Zoo?"


Ein Arbeitsloser kommt nach Hause und sagt zu seiner Frau: "Du, ich habe eine neue Stellung!"
Darauf die Frau: "Kuemmer dich lieber um Arbeit!"

_________________
Ritterheere

Breuna-Level:
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hafensaenger
Erzengel
Erzengel


Alter: 44
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 21.05.2002
Beiträge: 7175
Wohnort: Fate2 Vers. 17.07.2007

BeitragVerfasst am: Do 06.02.2003 - 12:53    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Mitarbeiter,

seit Anfang des Monats hat ein neuer Kollege die Arbeit in unserer DV aufgenommen. Herr Mahatma Fahtal Error, ein Computerspezialist aus Indien hat seine Arbeit bereits erfolgreich begonnen. Hiermit setzen wir Sie über Neuerungen in Kenntnis:

Neue Rechner werden künftig mit dem Label "Inder Inside" versehen und mit dem Betriebssystem "Hindus 2000" ausgeliefert, bei dem anstelle einer Sanduhr ein animierter Guru erscheinen wird. Die neuen Rechner werden mit dem von Herrn Error entwickelten Mother-Theresa-Board ausgerüstet. Desweiteren wird auf allen Rechnern das bisher genutzte Office-Paket durch "Kaste 98" ersetzt.

In diesem Zuge möchten wir sie bitten, Ihre Tastatur gegen eine ohne "Q" zu tauschen, da "Q" in Indien als heilig gilt und in der neuen Softwarelandschaft größtenteils unerklärlich interpretiert wird. Der bisherige MS Papierkorb wird durch Nirwana ersetzt, der Task Manager durch Maharadscha und der Desktop durch Taj Mahal abgelöst.

Beim überprüfen Ihrer Festplatte werden Sie feststellen, daß das Pausenprogramm "Moorhuhnjagd" gelöscht und durch "Flying Curry-Chicken" ersetzt wurde. Für den Gang ins Indernet verzichten wir zukünftig auf Explorer und Netscape und werden Himalaya 3.7
installieren, das zusätzlich mit einigen inderaktiven Anwendungen, wie Kamasutra 4.8, ausgerüstet ist. Beim Öffnen dieser Programme erscheint ein Punkt auf der Stirn Ihres PC. Im Laufe der nächsten Monate werden wir die Oracle-Datenbank durch eine Delhi-Datenbank ersetzen.

Folgende Software wird neu installiert: Grafikprogramm Brahmane 2.0, Kalender-Tool Krishna 1.1, Wörterbuch Shiva 7.3 und E-Mail-Tool Atman 3.1.

Weiter möchten wir Sie davon in Kenntnis setzen, daß der Begriff "Workflow" nicht mehr zulässig ist und durch den Begriff "Ganges" ersetzt wird.

Ihre EDV

_________________
"We choose our joys and sorrows
long before we experience them."

- Kahlil Gibran-
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name Yahoo Messenger MSN Messenger
samot
Drache
Drache


Alter: 40
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 16.07.2001
Beiträge: 2797
Wohnort: Koblenz

BeitragVerfasst am: Do 06.02.2003 - 19:17    Titel: Antworten mit Zitat

Ein ganz normales Gespräch am Frühstückstisch:
Sie: Was würdest Du machen, wenn ich sterben würde?
Er: Um dich trauern.
Sie: Lange?
Er: Sehr lange!
Sie: Warum?
Er: (mit ernstem Gesicht) Weil ich dich liebe und dein
Verlust sehr schmerzlich für mich wäre. Darum!
Sie: (mit einem Lächeln) Das ist lieb. - Würdest du wieder
heiraten?
Er: Nein.
Sie: (mit gekränktem Gesichtsausdruck) Warum nicht? Bist
Du nicht gerne verheiratet?
Er: Doch, bin ich.
Sie: Also würdest Du wieder heiraten?
Er: (räuspert sich) Ich denke, wenn ich lange genug
getrauert habe und mein Leben wieder einen Sinn ergibt, ja.
Sie: Würdest du mit ihr auch in unserem Bett schlafen?
Er: Wäre doch angebracht, oder?
Sie: Würdest Du mein Bild durch ihres auf deinem Nachttisch
ersetzen?
Er: Ich würde beide Bilder aufstellen.
Sie: Du würdest auch Sex mit ihr machen? In unserem Bett?
Er: (trinkt einen Schluck Kaffee) Würde sich sicherlich
ergeben. Ja.
Sie: Würdest du auch mit ihr Golf spielen?
Er: Ja, würde ich.
Sie: Würdest Du ihr meine Schläger geben?
Er: Nein, Sie ist Linkshänderin.
Sie: ???
Er: Scheiße!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ludwig
Moderator
Moderator



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 02.08.2001
Beiträge: 2781
Wohnort: Fate2 Vers. v. 05.04.04

BeitragVerfasst am: Do 06.02.2003 - 21:32    Titel: Antworten mit Zitat

Zubehör zu euerem Lieblingmaschinchen:

http://www.chip.de/news_stories/news_stories_9545574.html

http://www.chip.de/community_events/chip-foren/thread.html?bwthreadid=355897

Viel Spass Lachen ist gesund

Gruss Ludwig

_________________
Dr Wunderfitz macht Jungfern rar.
(Schwäbisches Sprichwort)
(=Neugierde)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
numquam
Magier(in)
Magier(in)


Alter: 64
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 27.05.2002
Beiträge: 1054


BeitragVerfasst am: Fr 07.02.2003 - 08:58    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hoffe, den gab's noch nicht:

Während zwei Jungs in einem Park Fußball spielen, wird der eine plötzlich von einem Rottweiler angegriffen und ins Bein gebissen. Der andere Junge nimmt sofort einen Stock, steckt ihn in das Halsband des Hundes und während er den Stock so dreht, bricht er der Bestie das Genick, welche darauf das Bein endlich los lässt.

Ein Journalist, der das Geschehen gerade verfolgt hat, rennt sofort zu dem Jungen, um ihn zu interviewen und schreibt in sein Notebook:
"Bayern Fan rettet durch Heldentat seinen Kollegen, der von einer wilden Bestie angegriffen worden ist"
Der Junge: - "Aber ich bin doch gar kein Bayern Fan"
"Haching Fan befreit Kollege von einem Hundebiss"
"Aber ich bin auch kein Haching Fan..."
"Ja für welche Mannschaft bist du dann??"
"TSV 1860"
"Asozialer Giesinger erwürgt Welpen!"

numquam

_________________
potius sero, quam numquam

Streit - und Asthmalos!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grauwoelfin
Grossdruide/in
Grossdruide/in



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 31.03.2002
Beiträge: 371
Wohnort: Oldenburg

BeitragVerfasst am: Fr 07.02.2003 - 18:32    Titel: Frodo has failed Antworten mit Zitat

hat Frodo wirklich versagt?


frodo_has_faild.jpg
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  frodo_has_faild.jpg
 Dateigröße:  35.69 KB
 Heruntergeladen:  230 mal

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hafensaenger
Erzengel
Erzengel


Alter: 44
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 21.05.2002
Beiträge: 7175
Wohnort: Fate2 Vers. 17.07.2007

BeitragVerfasst am: Sa 08.02.2003 - 11:58    Titel: Antworten mit Zitat

Vatikanstadt, 19. Dezember (AP) -- In einer Pressekonferenz auf dem Petersplatz hat der US-amerikanische Computergigant Microsoft heute den Erwerb der katholischen Kirche im Austausch gegen eine Beteiligung des Klerus am Firmenkapital angekündigt. Sollte die Transaktion zustandekommen, wäre es das erste Mal, dass eine Softwarefirma eine große Weltreligion erwirbt.

Wie Microsoft-Chef Bill Gates mitteilte, soll Papst Johannes Paul II. Leiter der Abteilung Religions-Software des neu gegründeten Konsortiums sein, während die Microsoft-Aufsichtsratsmitglieder Michael Maples und Steven Ballmer im Vatikan zu Kardinälen berufen werden sollen. "Wir erwarten in den nächsten fünf Jahren einen Boom auf dem religiösen Sektor", sagte Gates auf der Pressekonferenz. "Die vereinten Ressourcen von Microsoft und der katholischen Kirche werden es möglich machen, Religion einfacher, unterhaltender und für ein breites Publikum zugänglich zu machen."

Durch das "Microsoft Network", den neuen online-Dienst der Firma, "werden wir die Sakramente zum ersten Mal im direkten Computerzugriff verfügbar machen" und die beliebte vorreformatorische Praxis des Ablasshandels wieder aufleben lassen, kündigte Gates an. "Sie können an der Kommunion teilnehmen, ihre Sünden beichten, sogar ihre Zeit im Fegefeuer vermindern. Und das alles, ohne ihre eigenen vier Wände zu verlassen."

Mit dem neuen Anwenderprogramm Microsoft Church, das auch eine frei programmierbare Makrosprache enthalten wird, soll Gates zufolge in Zukunft der automatische Download von Himmlischer Gnade auch in Abwesenheit des Benutzers möglich sein.

Der Deal garantiert Microsoft die elektronischen Exklusivrechte auf die Bibel und die begehrte Kunstsammlung des Vatikan, in der Meisterwerke von Künstlern wie Michelangelo und Leonardo da Vinci enthalten sind. Kritiker des Projektes fürchten hingegen, dass sich die Softwarefirma starkem Widerstand der Konkurrenz aussetzt, wenn sie den Zugriff auf diese Schlüsselpositionen des Weltkulturerbes einschränkt.

"Das jüdische Volk hat das 'look and feel' der Heiligen Schrift erfunden", sagte der US-amerikanische Rabbi David Gottschalk aus Philadelphia. "Nehmen Sie zum Beispiel die Durchquerung des Roten Meeres - das hatten wir schon Jahrtausende lang bevor die Katholiken die Szene betraten".

Andererseits wird argumentiert, dass sowohl der katholische als auch der jüdische Glauben auf dem gemeinsamen Erbe des alten Testaments beruht. "Die Katholische Kirche hat lediglich ein erfolgreicheres Marketing für ein größeres Publikum betrieben", bemerkt der Notre-Dame-Theologe Kenneth Madgan.

Der Marktanteil der katholischen Kirche ist in den letzten 2000 Jahren dramatisch angewachsen, während der Judaismus weit zurückliegt, obwohl diese Glaubensrichtung als erste viele jetzt vom Christentum übernommenen Konzepte angeboten hat.

In ihrer tausendjährigen Geschichte hat sich die katholische Kirche einen Ruf als agressiver Marktkonkurrent erworben, unter anderem durch Kreuzzüge, die Menschen dazu zwingen sollten, ein Katholizismus-Upgrade durchzuführen, oder aber durch Exklusiv-Lizenzverträge mit verschiedenen Königreichen, in denen alle Menschen von Geburt an mit christlichem Glauben ausgerüstet wurden, ganz gleich, ob sie ihn im späteren Leben verwenden wollten oder nicht.

Heute ist das Christentum unter verschiedenen Markennamen erhältlich, obwohl die katholische Version immer noch die verbreitetste ist. Der Auftrag der katholischen Kirche ist es, "alle Ecken der Welt" zu erreichen, eine perfekte Ergänzung zu der Microsoft-Vision "ein Computer auf jedem Schreibtisch und in jedem Haushalt".

Während der Vorstellung des Kooperationsprojektes erläuterte Gates die Langzeit-Strategie seiner Firma. Die Microsoft-Ingenieure arbeiten demzufolge an einer skalierbaren religiösen Programm-Architektur, die mit Hilfe von Emulationen alle Glaubensrichtungen unterstützen soll. Der Softwarehersteller will in Zukunft eine einzige Kernreligion mit einer Reihe von verschiedenen Benutzerschnittstellen je nach gewünschter Religion anbieten - "Eine Religion, verschiedene Implementierungen", wie Gates ankündigte.

Nach der Auffassung von Herb Peters, Sprecher der US-amerikanischen Southern Baptist Conference, könnte dieser jüngste Coup von Microsoft eine Welle von Firmenübernahmen und Beteiligungsverkäufen auslösen, da nun auch die anderen Kirchen ihre Position auf dem stark umkämpften religiösen Markt behaupten wollen.

MFG

Jens

_________________
"We choose our joys and sorrows
long before we experience them."

- Kahlil Gibran-
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name Yahoo Messenger MSN Messenger
la bestia negra
Bursche / Magd
Bursche / Magd



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 28.01.2003
Beiträge: 13


BeitragVerfasst am: Sa 08.02.2003 - 13:28    Titel: Antworten mit Zitat

So viel zum thema Golfkrieg 2 oder WW 2.5:

http://www.idleworm.com/nws/2002/11/iraq2.shtml

_________________
Yet each man kills the thing he loves, By each let this be heard, Some do it with a bitter look, Some with a flattering word. The coward does it with a kiss, The brave man with a sword!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ludwig
Moderator
Moderator



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 02.08.2001
Beiträge: 2781
Wohnort: Fate2 Vers. v. 05.04.04

BeitragVerfasst am: So 09.02.2003 - 02:45    Titel: Antworten mit Zitat

Eine wahre? Geschichte,

Charlotte, North Californien, ein Rechtsanwalt kaufte eine
Kiste sehr seltener und teurer Zigarren, und versicherte
sie gegen Feuer und andere Dinge. Innerhalb eines Monats
rauchte er die ganze Kiste dieser großartigen Zigarren und
vor der ersten Premiumbezahlung seiner Police, meldete der
Rechtsanwalt Ansprüche gegenüber der Versicherungs-
gesellschaft an. In seiner Forderung gab der Rechtsanwalt
an, die Zigarren gingen in einer "Reihe von kleinen Feuern"
verloren. Die Versicherungsgesellschaft weigerte sich zu
zahlen, aus folgendem einleuchtendem Grund: Der Mann
habe die Zigarren geraucht.

Der Anwalt klagte .... Und bekam Recht!
In den zugrundegelegten Regeln, stimmte der Richter der
Versicherungsgesellschaft zu, das die Forderung
leichtsinnig/irrsinnig ist. Der Richter entschied dennoch,
da der Rechtsanwalt die Police der Gesellschaft hatte,
in welcher ihm zugesichert wurde, daß seine Zigarren
versichert seien und ihm garantiert wurde, daß sie auch
gegen Feuer geschützt sind, ohne zu benennen welche
Arten von Feuer nicht akzeptierbar sind, daß die
Gesellschaft verpflichtet ist die Forderungen zu bezahlen.

Statt eines langen und kostspieligen Berufungsprozesses,
akzeptierte die Versicherungsgesellschaft die Entscheidung
und zahlte dem Anwalt $ 15.000,00 für den Verlust seiner
seltenen Zigarren durch "Feuer".

Nun kommt der beste Teil! ....
Nachdem der Anwalt den Scheck eingelöst hatte, ließ die
Versicherunggesellschaft ihn verhaften wegen 24 facher
Brandstiftung!!! Seine eigenen Versicherungen und
Aussagen vom vorherigen Fall wurden gegen
ihn benutzt, der Anwalt wurde schuldig gesprochen,
sein versichteres Eigentum mutwillig in Brand gesetzt zu
haben und wurde zu 24 Monaten Haft
und einer Geldstrafe von 24.000,00 $ verurteilt.

Dies ist eine wahre Geschichte und bekam den
1. Platz im letzten Kriminellen Rechtsanwalt Wettbewerb.

Eigener Teil:
Also, ich leite die Geschichte nur an euch alle weiter.
Ich habe nicht nachgeprüft, ob sie tatsächlich wahr
ist oder nicht.

Gruss Ludwig

_________________
Dr Wunderfitz macht Jungfern rar.
(Schwäbisches Sprichwort)
(=Neugierde)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ludwig
Moderator
Moderator



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 02.08.2001
Beiträge: 2781
Wohnort: Fate2 Vers. v. 05.04.04

BeitragVerfasst am: So 09.02.2003 - 03:03    Titel: Antworten mit Zitat

Englisch kann so kompliziert sein:

Kunde: "Do you have a four volt, two watt light bulb?"
Verkäufer: "For what?"
K: "No, two."
V: "To what..."
K: "Yes."
V: "No"
K: "Thank you. Goodbye"
V: "Goodbye"

Greetings Ludwig

_________________
Dr Wunderfitz macht Jungfern rar.
(Schwäbisches Sprichwort)
(=Neugierde)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
la bestia negra
Bursche / Magd
Bursche / Magd



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 28.01.2003
Beiträge: 13


BeitragVerfasst am: So 09.02.2003 - 10:45    Titel: Antworten mit Zitat

Ein Fernfahrer soll 32 Pinguine vom Nürnberger Tiergarten nach München Hellabrunn bringen.
Bei Eching platzen ihm an einer Achse zwei Reifen. Natürlich hat er nur einen Ersatzreifen dabei. Anruf bei der Werkstatt: ein weiterer Reifen dauert drei Stunden. "Mist" denkt sich der Fahrer "Hellabrunn macht in zwei Stunden zu."
Plötzlich hält ein zweiter Trucker und sagt, er könne die Tiere ja nach Hellabrunn bringen. Gesagt, getan. Als nach drei Stunden der Reifen endlich da ist, macht sich der Fahrer auf nach Hellabrunn, um zu kontrollieren, ob die Pinguine auch angekommen sind.
Er bleibt natürlich im Feierabendverkehr stecken. Da sieht er auf einmal den LKW seines Kollegen am Fahrbahnrand vor einer Eisdiele parken. Und sein Kollege sitzt mit den 32 Pinguinen in der Eisdiele.
Er hält an, stürmt in die Eisdiele und schreit: "Was soll das ? Die Pinguine sollten seit zwei Stunden in Hellabrunn sein, und du sitzt hier und ist Eis mit ihnen."
"Langsam" erwidert sein Kollege "wir waren schon in Hellabrunn, jetzt essen wir ein Eis und danach gehen wir noch ins Kino."

_________________
Yet each man kills the thing he loves, By each let this be heard, Some do it with a bitter look, Some with a flattering word. The coward does it with a kiss, The brave man with a sword!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ludwig
Moderator
Moderator



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 02.08.2001
Beiträge: 2781
Wohnort: Fate2 Vers. v. 05.04.04

BeitragVerfasst am: So 09.02.2003 - 16:27    Titel: Antworten mit Zitat

Kindermund

"Mama, Mama, nächste Woche müssen wir mit Anzug und Krawatte in
die Schule gehen!" kommt der Neffe einer Bekannten aufgeregt
nach Hause.
"Warum?"; fragt die Mutter.
"Da kommt der Erdbeerschorsch zum Filmen!"
"... der Erdbeerschorsch zum Filmen...?"; Die Mutter kann sich keinen Reim darauf machen. Sie
ruft die Lehrerin an:
"Ja, das stimmt, die Kinder sollen sich
fein machen, nächste Woche. Denn da kommt der Erzbischof zum
Firmen."

Gruss Ludwig

_________________
Dr Wunderfitz macht Jungfern rar.
(Schwäbisches Sprichwort)
(=Neugierde)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ludwig
Moderator
Moderator



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 02.08.2001
Beiträge: 2781
Wohnort: Fate2 Vers. v. 05.04.04

BeitragVerfasst am: Mo 10.02.2003 - 02:07    Titel: Antworten mit Zitat

Glaubt mir, Admin sein ist Schxxxx!!!!

Ich arbeite als EDV-Support in einer großen Firma. Einige hier stehen
mit Computern leider auf Kriegsfuß. Die stärkste Story war, als wir zu
einem Kollegen gerufen wurden, der meinte, dass er nichts auf Diskette
speichern könnte. Ich ging also zu ihm, steckte eine Diskette ins
Laufwerk und speicherte eine Testdatei. Absolut problemlos, alles
funktionierte. Er: "Ach so, in *diesen* Schlitz muss man die Diskette
stecken!" Ich verstand nicht ganz und fragte ihn, wo er denn die
Disketten immer reinstecke. Wortlos zeigte er auf einen Spalt ZWISCHEN
CD-Rom & Diskettenlaufwerk (die unsauber eingebaut waren). Als ich den
Computer aufschraubte fand ich im Inneren 12 Disketten!!!

+++ Platzverschwendung

Nachdem ich für EDV-Support in unserer Firma zuständig bin, laufen auch
sämtliche Bestellungen der Mitarbeiter bei mir ein. Eine unserer
Sekretärinnen bekam einen CD-Brenner, um Backups der wichtigsten Daten
machen zu können. Im ersten Monat bestellte sie eine Spindel mit 100
CD-Rohlingen. "Soll sein, hat sie wenigstens lange genug Vorrat", dachte
ich noch bei mir. Im Monat darauf kam die nächste Bestellung für 100
Rohlinge! Ich denk mir noch "na gut, ham sie halt sämtliche Programme &
Daten mal gesichert, was wohl schon lang überfällig war". Als im Monat
darauf WIEDER eine Bestellung über 100 Rohlinge anlangte, fragte ich
mal nach, was sie denn eigentlich mit so vielen CDs mache .... Es
stellte sich heraus, dass sie für JEDE EINZELNE Datei EINEGANZE CD
verbrauchte!!!! Ihr hättet den CD-Schrank sehen sollen!! 200 CDs mit
Titeln wie Brief an Ministerium.doc! Und das Gesicht von Ihr, als ich
den Inhalt ihrer 200 CDs auf eine EINZIGE CD brannte, werd ich wohl
meinen Lebtag nicht vergessen ....

+++ Wackelkontakt

Geschichte aus meiner Zeit bei einer Reparaturabteilung: Kunde bringt
Monitor vorbei, meint er hätte einen Wackelkontakt. Wenn er fest auf
die Seite schlagen würde, funktioniere er wieder. Wir Testen das Teil
durch, nichts zu finden. Kunde besteht darauf, dass der Monitor immer
wieder ausfällt. Um sicher zu gehen, dass es nicht vielleicht an einem
schlechtangeschlossenen Kabel liegt, bauen wir ihn selber im Büro des
Kunden auf und schließen ihn an seinen PC an. Hochgefahren, alles
startet, Monitor funktioniert. Während wir kurz mit dem Kunden reden,
schaltet sich der Bildschirmschoner ein. "Sehen Sie! schon wieder!"
meint der Kunde triumphierend und haut so fest gegen den Monitor, dass
der ganze Tisch (und die Maus) wackeln...

+++ Bewerbung

Als Personalchef einer größeren Agentur kommen täglich einige
Bewerbungen in meinen Posteingang. Ein Typ schickte mir seinen
Lebenslauf inklusive Foto im .bmp Format. Und das in einer Größe, dass
es als Plakat durchgegangen wäre!! Das Mail hatte insgesamt 34MB!!! und
nicht nur das, nachdem es natürlich etwas länger dauert, 34 MB zu
versenden, hat er ungefähr 10 mal auf senden geklickt, weil sich nichts
getan hat. Es dauerte 5 Stunden bis ich die über 300 MB heruntergeladen
hatte, die meine Inbox blockierten!! Und wie fängt das
Bewerbungsschreiben dann an, nachdem ich es endlich zu Gesicht bekam?
"Aufgrund jahrelanger und intensiver Erfahrung mit dem Internet bewerbe
ich mich... "

+++ Ordnungsliebe

Das Schlimmste, was einem computermäßig passieren kann, ist, dass man
seine Eltern einschulen muss! So geschehen bei mir. Ich verbrachte also
einen sonnigen Sonntag nachmittag damit, meinem Vater die Grundbegriffe
moderner Technik einzutrichtern ("ja, der Power-Knopf ist zum
Einschalten da").Spät abends dachte ich, ich hätte ihn soweit, dass er
normale Sachen wie Programm starten, Dateien kopieren, umbenennen und so
was intus hätte. Am nächsten Tag kam natürlich der Hilferuf "NICHTS GEHT
MEHR!". Ich eile nach der Arbeit ins Elternhaus und sehe mir das Teil
mal an. Tatsächlich, bootet nicht, findet kein Betriebssystem usw.
Nachdem ich irgendwie über Startdisketten einen Blick auf die Festplatte
werfen konnte, wurde mir einiges klar. Mein Vater hatte aus Gründen der
Übersichtlichkeit Verzeichnisse mit den Namen A - Z angelegt und ALLE
Dateien entsprechend ihrem Anfangsbuchstaben verschoben!!!!!
autoexec.bat fand sich also in Ordner A , config.sys in C ,usw....

+++ Tragen sie mich ins Internet ein

Einige Monate habe ich bei einer Internetagentur in einer etwas
kleineren Stadt gearbeitet. Eines Tages läutete das Telefon, meine
Kollegin (K) nimmt den Anruf entgegen, ich hab das Gespräch über
Lautsprecher mitgehört: K : "Guten Tag. Internet Agentur XY, wie kann
ich Ihnen helfen?" Anrufer (A): "Guten Tag, ich bin von der Firma
Blabla. Wir würden uns gerne ins Internet eintragen lassen." Kollegin
ist leicht verwirrt. K : "Ah, ja, wie genau. Wollen Sie, dass wir Ihnen
eine Homepageerstellen? Oder haben Sie schon eine Homepage, die wir für
Sie in den Suchmaschinen eintragen sollen?" A : "Ähm, was sind denn
Suchmaschinen?" K : "Nun, das sind Internetseiten, wo man Begriffe
eingibt und passende Internetseiten als Ergebnis bekommt." A : "Ah ja.
Das ist es, was wir wollen." K : "Machen wir gerne. Da bräuchte ich die
Adresse Ihrer Homepage." A : "Was ist eine Homepage?" K (leicht
genervt): "Ihr Internetauftritt. Die Webseite, die Sie in die
Suchmaschinen eingetragen haben wollen. "A: "So was haben wir nicht."
Kurze Pause. K umfasst ihre Kaffeetasse etwas fester. K : "Dann sollen
wir doch eine für Sie erstellen?" A: "Nein, wir wollen nur gefunden
werden." Knacks. Der Bleistift von K wurde gerade in der Mitte
zerbrochen. K : "Wie können wir Ihre Homepage in Suchmaschinen
eintragen, wenn Sie keine haben und keine wollen? "A: "Wir haben ja
Telefon & Fax!" K : "Wir sollen ihr Telefon & Fax in Suchmaschinen
eintragen?" A : "Ja, damit die Leute uns finden." Längere Pause. K :
"Haben Sie Erfahrung mit dem Internet?" A : "Nein. Aber wir wollten
zusätzlich zur Eintragung auch gleich die neuste Ausgabe vom Internet
bestellen!" Die Reaktion der Kollegin, die darauf folgte, ist
normalerweise eher in der psychiatrischen Fachliteratur zu finden. Es
stellte sich nämlich heraus, dass der Kunde das Internet für so etwas
wie die Gelben Seiten hielt, in denen man ja drin sein müsse. Also sah
er im Telefonbuch unter Internet nach (wir waren die einzig
eingetragene Internet-Agentur in der Stadt), um auch dabei zu sein.

+++ Punkt 13:40 Uhr

Ein System-Administrator erhält von einer Firma die Beschwerde, dass ihr
Netzwerk öfters zusammenbricht. Und zwar immer Freitags zwischen13.40
und 14.00. Jede Woche das gleiche, man kann die Uhr danach stellen. Der
Admin macht sich auf die Socken, checkt alle Rechner und den Server. Das
Netz ist tiptop eingerichtet, alles läuft. Er kann nichts erkennen. Also
beschließt er, sich am Freitag in den Serverraum zu begeben, vor den
Server zu setzen und auf 13:40 zu warten. Punkt 13:40 geht die Tür auf,
herein kommt die Putzfrau, zieht den Stecker vom Server, steckt ihren
Staubsauger ein und saugt den Teppich.


Gruss Ludwig

_________________
Dr Wunderfitz macht Jungfern rar.
(Schwäbisches Sprichwort)
(=Neugierde)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MyBrainHurts
Magier(in)
Magier(in)


Alter: 111
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 16.08.2001
Beiträge: 1455
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: Mo 10.02.2003 - 11:59    Titel: Columbia Antworten mit Zitat

Der (nicht ganz) offizielle letzte Funkspruch der Raumfähre Columbia:
"Houston, wir lassen jetzt mal die Frau fliegen... "

Wink MBH

_________________
Bunt ist das Dasein...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cassie
König(in)
König(in)


Alter: 47
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 21.04.2002
Beiträge: 3732
Wohnort: Im Paradies

BeitragVerfasst am: Mo 10.02.2003 - 12:52    Titel: Antworten mit Zitat

mbh, soweit ich weiß, wurde der Witz auch über die Challenger gemacht...

Aber es wäre ja auch schade, wenn man Witze nicht mehrfach verwenden könnte...und frisch von der Bartwickelmaschine machen sie sich noch mal so gut... Wink

Würd mich ja gar nicht aufregen, wenn das nicht so ein ur-ur-ur-ur-uraltes *gähn* Vorurteil gegenüber Frauen wäre. Zensiert Hab ihr Männer nicht mal neue Witzchen über Frauen anzubieten? unschuldig Razz

Greetinx, Cassie

_________________
Breuna-Counter

"Niemand hat die Absicht, Weltmeister zu werden." Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Boards @ MM-World Foren-Übersicht -> Allgemeine Diskussionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4 ... 117, 118, 119  Weiter
Seite 3 von 119

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Neverwinter


Powered by phpBB © phpBB Group :: Mods Credits Page :: Impressum :: Datenschutzerklärung ::
Forensicherheit

41148 Angriffe abgewehrt