www-Fundstücke - Witze und mehr

Hier könnt Ihr über Gott, die Welt und alles andere diskutieren.

Moderatoren: Tantalusss, Mighty, Thies, mara, Gandalf

Benutzeravatar
Ludwig
Moderator
Moderator
Beiträge: 2807
Registriert: Do 02.08.2001 - 19:46
Wohnort: Fate2 Vers. v. 05.04.04

Beitrag von Ludwig »

Zu betonen ist noch, das beim zweiten Verfahren seine eigene, zugegebenen hieb und stichfesten Beweisführung gegen ihn verwendet wurde :D



Neulich, auf dem Bauernhof...

Fritzchen, ältester Sohn des Bauern (10) geht mit dem Bullen durchs Dorf. Er trifft den Pastor.
"Fritzchen, wo gehst du denn mit dem Bullen hin?"
"Na, zum Nachbarn, die Kuh decken!"
"Aber Fritzchen", sagt da der Pastor entsetzt, "kann denn dein Vater das nicht machen?"
"Ne, Herr Pastor, sowas muss der Bulle schon selber tun...!"


"Wo hast du denn das blaue Auge her?"
- "Meine Kuh hat beim Melken mit dem Schwanz um sich gehauen, und um ihr das abzugewöhnen, habe ich ihr einen Ziegelstein an den Schwanz gebunden."


Ein Städter kommt in die Berge und fragt dem Bauer, der Kühe weidet, nach der Uhrzeit. Darauf hebt der Bauer das Euter der Kuh und sagt: "Zwölf!"
"Donnerwetter", staunt der Städter, "an der Schwere des Euters können Sie genau feststellen, wie spät es ist!?"
"Nein", sagte der Bauer. "Wenn ich das Euter anhebe, kann ich die
Kirchturmuhr sehen!"

Helga und Heinrich haben eine Landwirtschaft in Niedersachsen. Nach 20
Jahren beschliessen sie, zum ersten Mal in den Urlaub zu fahren. Sie buchen
eine Woche Ferien auf dem Bauernhof und reisen nach Oberbayern. Da sitzen
sie entspannt in der Sonne und geniessen das herrliche Alpenpanorama, als
auf der Weide vor ihnen gerade ein Bulle eine Kuh besteigt. "Och, Helga",
sagt Heinrich, "das wurd ich auch mal gerne wieder machen." "Na, mach doch",
sagt Helga, "sind doch nicht unsere Kühe."

Gruss Ludwig
ADmiral
Bogenschütze/in
Bogenschütze/in
Beiträge: 169
Registriert: Sa 11.01.2003 - 17:27

Beitrag von ADmiral »

Es ist schon etwas her, seit ich hier einen Beitrag zum eindeutig besten Freewarespiel der Welt, Star Fight VI, reingepostet habe. Leider gibt es zu dem Spiel keine Community, was der Unbekanntheit des Spiels zu verdanken ist und auch wohl so bleiben wird. Außerdem wird es älter und die Seite wird nicht mehr aktualisiert. Zuweilen hat für mich nur noch einer der Download-Links überhaupt funktioniert, aber im Moment ist ein akzeptabel schneller Download (schneller als von HotU) (Beinahe-Direktlink) wieder verfügbar!

Jedem, der eine unglaublich mitreißende Story und fantastische Atmosphäre zu schätzen weiß, kann ich nur wärmstens empfehlen, sich von der Dateigröße nicht abschrecken zu lassen und es anzuspielen, bevor es vielleicht irgendwann überhaupt nicht mehr da ist.

Andere nette Freeware-Spiele sind Cave Story mit guter Story, Knytt mit guter Atmosphäre, The Spirit Engine mit etwas von beidem sowie Battle for Wesnoth, ein ausgereiftes Open-Source-Strategiespiel.
1.Dd1xe8#!!
Benutzeravatar
Druid
Hexer/Hexe
Hexer/Hexe
Beiträge: 931
Registriert: Mi 02.01.2002 - 13:58
Wohnort: Dresden

Beitrag von Druid »

Bild
:drink: Druid

Es gab mal im Berg einen Drachen
Der sollte dort Schätze bewachen
Erst tat er ganz lieb
Dann fraß er den Dieb
Jetzt riecht er ganz schlimm aus dem Rachen!

von Britta Nier
Benutzeravatar
Xajorkith
Inquisitor
Inquisitor
Beiträge: 4889
Registriert: Fr 13.07.2001 - 12:07
Wohnort: Bremen Fate2.exe-12.03.2007
Kontaktdaten:

Beitrag von Xajorkith »

Nach einer wahren Begebenheit:

Bei einem geschäftlichen Telefonat wird vereinbart:

Kunde: "Dann schicken Sie mir das Paket doch einfach zu"

(blonde) Sekretärin: "OK, wohin genau?"

Kunde: "An die Firma Dangaard.
Ich buchstabiere ......bla bla bla"

Und dann kommt das Paket => jetzt gucken!
Dateianhänge
DSCK0115.JPG
DSCK0115.JPG (620.29 KiB) 4616 mal betrachtet
Zitadelle Asgard / Fangrorn
Benutzeravatar
Gobo
Hexer/Hexe
Hexer/Hexe
Beiträge: 857
Registriert: Mo 06.10.2003 - 13:35
Wohnort: Worms
Kontaktdaten:

Beitrag von Gobo »

OMFG :)) :)) :)) :))
beim Straßennamen stimmt auch einiges nicht *als ortskundige mal klugscheiß*, aber ok, das ist dann eher nebensächlich :)) :)) :)) :)) :))
http://del.icio.us/matthewgood
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Man makes God so God to make Man
Man makes the Devil so that he can understand
Why things always turn out this way
(Matthew Good)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Benutzeravatar
Red-Dragon
Erzmagier(in)
Erzmagier(in)
Beiträge: 1530
Registriert: So 31.10.2004 - 14:33
Kontaktdaten:

Beitrag von Red-Dragon »

Hab da na Augenkrebs Seite gefunden. Zieht sie euch rein! ^^

http://www.ironbrutzler.org/images/rgb.swf
[center]
Hakon Pichler Photography - Model, Nature, Band & Promotion
http://www.hakonpichler.com
Model-Kartei
[/center]
Benutzeravatar
naria
Titan(in)
Titan(in)
Beiträge: 2147
Registriert: Do 18.07.2002 - 17:53
Wohnort: Halsabschneidergasse

Beitrag von naria »

Oh nein! Du hättest auch vor dem ohrenbetääubenden Effekt der Seite warnen sollen. :eek:

Ich warne hiermit alle! Das ist eine hochgradig hirnschädigende und wahrscheinlich auch jugendgefährdende Seite!!
Benutzeravatar
Arthur Dent
Titan(in)
Titan(in)
Beiträge: 2366
Registriert: Di 18.04.2006 - 11:21
Wohnort: ZZ9 Plural Z Alpha

Beitrag von Arthur Dent »

Bauern beim Bund


Liebe Mutter, lieber Vater,

mir geht's gut. Ich hoffe euch, Annemarie, Klaus, Karl, Willi,
Sigrid, Peter und Hans auch. Sagt Karl und Willi das beim Bund sein, jede Landarbeit um Längen schlägt. Sie sollen sich schnell verpflichten, bevor alle Plätze voll sind.

Zuerst war ich sehr unruhig weil man bis fast um 6 Uhr im Bett bleiben muss, aber nun gefällt mir das mit dem lange ausschlafen. Sagt Karl und Willi man muss nur sein Bett richten und ein paar Sachen vor dem Frühstück polieren.

Keine Tiere füttern, kein Feuer machen, kein Stall sauber machen oder Holz hacken... praktisch gar nichts. Die Männer müssen sich rasieren, aber das ist nicht so schlimm, es gibt nämlich warmes Wasser.

Das Frühstück ist ein bisschen komisch, mit jeder Menge Saft, Getreide, Eier, aber dafür fehlt völlig Kartoffeln, Schinken,Steaks und das andere normale Zeug, aber sagt Karl und Willi man kannimmer neben irgendwelchen Städtern sitzen, die nur Kaffee trinken und das Essen von denen mit deinem hält dann bis zum Mittag, wenn es wieder was zu essen gibt.

Es wundert mich nicht, das die Jungs aus der Stadt nicht weit laufen können.

Wir gehen viel auf "Überlandmärsche" von denen der Hauptfeldwebel sagt, das langes Laufen gut ist für die Abhärtung. Na ja, wenn er das glaubt, als Rekrut kann ich da nichts gegen sagen. Ein "Überlandmarsch" ist ungefähr so weit wie bei uns zum Postamt, aber wenn wir da sind, haben die Städter wunde Füße und wir fahren alle in LKWs zurück.

Die Landschaft ist schön aber ganz flach. Der Feldwebel ist wie unser Lehrer. Er nörgelt immer. Der Hauptmann ist wie der Bürgermeister.
Majore und Oberste fahren viel in Autos und gucken komisch, aber sie lassen einen völlig in Ruhe.

Das wird Karl und Willi umbringen vor Lachen:

Ich kriege Auszeichnungen für`s Schießen! Ich weiß nicht warum. Das Schwarze ist viel größer als ein Rattenkopf und bewegt sich nicht mal und es schießt auch nicht zurück, wie die Laubrunner Brüder mit dem Luftgewehr.
Alles was du machen musst ist, dich bequem hinlegen und es treffen. Man muss nicht mal seine eigenen Patronen machen. Sie haben sie schon fertig in Kisten.

Dann gibt's noch "Nahkampfausbildung". Du kannst mit den Städtern ringen. Aber ich muss sehr vorsichtig sein, die gehen leicht kaputt.
Ist viel leichter als den Stier zu bändigen. Ich bin am besten darin, außer gegen den Voller Sepp, der hat genau am gleichen Tag angefangen wie ich, aber ich hab nur einmal gegen ihn gewonnen.
Das wird daran liegen das ich nur 1,70 mit meinen 65 Kilos bin und er mit seinen 2 Metern und 120 Kilos ist halt schwieriger.

Vergesst nicht Karl und Willi schnell Bescheid zu sagen bevor andere mitkriegen wie das hier läuft und uns die Bude einrennen.

Alles Liebe,

Eure Tochter Maria
"Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen."
Benutzeravatar
Dragorad
Hexer/Hexe
Hexer/Hexe
Beiträge: 783
Registriert: Mo 02.05.2005 - 12:25
Wohnort: Burg Ironfist

Beitrag von Dragorad »

Alles Liebe,

Eure Tochter Maria
:)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :))
Benutzeravatar
Ebeyon
Magier(in)
Magier(in)
Beiträge: 1476
Registriert: Di 25.01.2005 - 07:10
Wohnort: LK Schaumburg

Beitrag von Ebeyon »

lol wie geil das Mädel
:D
"Wenn die Menschen erstmal ausgestorben sind, dann haben die Tiere wieder Platz zum Leben." (mein Sohn, damals 5 Jahre)
Benutzeravatar
Arthur Dent
Titan(in)
Titan(in)
Beiträge: 2366
Registriert: Di 18.04.2006 - 11:21
Wohnort: ZZ9 Plural Z Alpha

Beitrag von Arthur Dent »

Mal wieder ein US-Zivilrechtsfall:

Eine hosenlose Frechheit

Frühjahr 2005: Neurichter Roy Pearson will sein bestes Beinkleid in Form bringen lassen. Schließlich gilt es, seinen ehrenvollen Posten im wahrsten Sinne des Wortes angemessen bekleiden zu können. Gesagt, getan: Der Jurist übergibt das gute Stück einer von koreanischen Einwanderern betriebenen Änderungsschneiderei in der Nachbarschaft - und wird es nie wieder sehen.

Als er seine Lieblingshose abholen will, ist sie nicht mehr auffindbar. Pearson ist untröstlich. Später will man ihm sogar eine andere Hose als die seinige andrehen, doch das ihm angebotene Exemplar hat Umschläge - für Pearson ein Frevel sondernorm.

Durch Hosenverlust traumatisiert

Man sollte meinen, ein Jurist besäße eine gewisse Contenance, doch weit gefehlt: Der erzürnte Jurist fordert zuerst 1150 Dollar Entschädigung. Nach einigen Briefwechseln bietet ihm die Chung-Familie - die Ladenbesitzer - schließlich 12.000 Dollar an. Doch da ist Pearson schon so durch den Verlust seines besten Beinkleids traumatisiert, dass er keine andere Lösung als eine noch höhere Summe zur Linderung seiner Qualen akzeptiert. 54 Millionen Dollar (rund 40,5 Millionen Euro) will er nun - und Pearson, ganz Jurist, zieht vor Gericht.

Richter Pearson verteidigt sich selbst - natürlich unter penibler Anrechnung seiner mittlerweile rund 1000 Arbeitsstunden als Jurist. Nichtsdestotrotz wiegt das Trauma schwerer als die Profession: Mehrmals bricht Pearson während der Verhandlung in Tränen aus.

Anwalt des hosenlosen Mannes

Doch das große Ganze verliert er nicht aus den Augen. Pearson hält sich für den Anwalt all derer, die in Washington unter der Schludrigkeit der Änderungsschneidereien zu leiden haben. Prompt spricht er vor Gericht stets in der Mehrzahl von "uns" - bis ihn seine Richterkollegin Judith Bartnoff entnervt anschnauzt: "Mr. Pearson, Sie sind nicht wir. Sie sind Sie."

Das Schicksal der Hose ist weiterhin ungeklärt. Daran wird auch das Gericht wohl nichts ändern können. Würde Justitia Pearson jedoch recht geben, würde das dem Fass wohl die Hose - pardon, den Boden ausschlagen.

Link
"Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen."
Benutzeravatar
Mondkalb
König(in)
König(in)
Beiträge: 3121
Registriert: Di 09.04.2002 - 08:16
Wohnort: Gallifrey
Kontaktdaten:

Beitrag von Mondkalb »

Auch wenn der Anschein gegen mich spricht - ich versichere Euch, ich bin nicht die Wurzel allen Übels. ;):

Bild
Sorglos, wie ein Kind mit Feuer, ging ich mit der Zeit um.
(Teferi)
Benutzeravatar
Ludwig
Moderator
Moderator
Beiträge: 2807
Registriert: Do 02.08.2001 - 19:46
Wohnort: Fate2 Vers. v. 05.04.04

Beitrag von Ludwig »

Dr Wunderfitz macht Jungfern rar.
(Schwäbisches Sprichwort)
(=Neugierde)
Bild
Benutzeravatar
stellabea
Magier(in)
Magier(in)
Beiträge: 1190
Registriert: So 05.08.2001 - 12:46
Wohnort: München

Beitrag von stellabea »

Der Unterschied von Mann und Frau beim Ölwechsel



Der Ölwechsel, wenn die Frau ihn machen lässt:


Sie ...

... fährt in die Werkstatt
... gibt den Auftrag
... trink in Ruhe eine Tasse Kaffee und raucht eventuell eine Zigarette
... zahlt die Rechnung
... fährt entspannt aus der Werkstatt

Gesamtaufwand:
50,00 EUR für den Ölwechsel
1,00 EUR für den Kaffe (Automat)
5,00 EUR als Trinkgeld
--------
56,00 EUR gesamt finazieller Aufwand

Der Zeitaufwand beträgt in etwa 30 Minuten


Der Ölwechsel, wenn der Mann in selbst macht


Er ...

1. Tag

... fährt in den Autoteile- und Zubehörhandel
... kauft Motoröl (natürlich nur vollsyntetisches – im 5 l Kanister)
... benötigt zudem noch einen Dichtring
... weil er schon da ist nimmt er auch noch ein Duftbäumchen und
Handwaschpaste mit
... fährt nach Hause
... stellt ein paar Bier bereit
... sucht 20 Minuten den passenden 19-er Schlüssel
... trinkt zwischendurch ein Bier
... jetzt fehlt im noch die Ölwanne für das Altöl
... nach 5 Minuten gefunden
... noch ein Bier zwischendurch
... hebt das Fahrzeug mit dem Wagenheber an
... stellt fest, dass die Holzklötze zum unterstellen nicht auf ihrem
Platz liegen
... nach weiteren 15 Minuten und einem Bier findet er sie unter dem
Kettcar des Sohnes
... löst die Ölablassschraube und schlägt sich dabei den Handrücken am
Stabilistor auf
... beginnt zu fluchen, wäscht sich die Hände, holt ein Pflaster
... muss erst mal den Ärger mit einem Bier runter spülen
... löst dann die Ablassschraube komplett und lässt sie in die Ölwanne
fallen
... in der Zwischenzeit kommt der Nachbar vorbei
... sie beginnen zu fachsimpeln und dabei ein oder zwei Bier zu trinken
... es wird bereits spät und der Ölwechsel wird auf den nächsten Tag
verschoben

... nimmt noch die Ölwanne unter dem Auto hervor

2. Tag

... schüttet das Altöl in sein 50-l-Sammelfass und denkt dabei, dass
müsste er auch mal entsorgen
... füllt neues vollsyntetisches Motoröl in den Einfüllstutzen
... merkt, dass die Ablassschraube noch fehlt und das frische Öl unten
wieder raus läuft
... beginnt zu fluchen und trinkt ein Bier
... steckt bis zur Schulter in seinem Altölsammelbehälter und sucht die
Schraube
... findet sie und macht sie sauber
... sieht seinen bis zur Schulter mit Altöl verschmierten Arm und beginnt
wieder zu fluchen
... trinkt ein weiteres Bier zur Beruhigung
... setzt den neuen Dichtring auf die Schraube und schraubt sie wieder an
... füllt das noch vorhandene Öl ein und starten anschließend den Motor
zum Warmlaufen
... fachsimpelt in der Zwischenzeit mit dem Nachbarn bei einem oder zwei
Bier zum Frühschoppen
... stellt fest, dass ihm jetzt ein halber Liter Motoröl fehlt (liegt auf
dem teueren Pflaster verteilt)
... wäscht sich mit der speziellen Handwaschpaste
... merkt dabei, dass die Arme und Hände Wochen benötigen, bis sie wieder
richtig sauber werden
... macht mit dem Nachbarn eine Probefahrt zur nächsten Tankstelle um das
noch fehlende Öl zu besorgen
... besorgt noch einen Liter Motoröl und einen Sack Ölbindemittel
... gerät auf dem Heimweg in eine Polizeikontrolle
... muss Blasen und hat 0,95 Promile Alkohol im Blut
... wird an Ort und Stelle seinen Führerschein los
... benötigt ein Taxi, da auch der Nachbar nicht mehr fahren will
... bis er nach Hause kommt ist das Öl schon komplett im Pflaster
versickert und hinterlässt deutliche Spuren

Gesamt aufwand:
138,00 EUR für das Motoröl (6 l zu je 23,00 EUR)
10,00 EUR für den Dichtring und die Handwaschpaste
25,00 EUR für das Ölbindemittel
25,00 EUR für eine Kiste Bier
20,00 EUR für das Taxi
200,00 EUR für neue Pflastersteine
2000,00 EUR Strafe für Fahren unter Alkoholeinfluss
----------
2418,00 EUR gesamt finazieller Aufwand

Hinzu kommt noch eine Arbeitszeit von mehreren Stunden und ein
neunmonatiger Führerscheinentzug


:D :unschuldig: :))

gruß, stella
Benutzeravatar
YoLaTengo
Ritter/Amazone
Ritter/Amazone
Beiträge: 691
Registriert: Mi 14.01.2004 - 22:23

Beitrag von YoLaTengo »

Mahlzeit ! :D
Bild
Benutzeravatar
naria
Titan(in)
Titan(in)
Beiträge: 2147
Registriert: Do 18.07.2002 - 17:53
Wohnort: Halsabschneidergasse

Beitrag von naria »

Ich mochte noch nie Softeis :D
Benutzeravatar
stellabea
Magier(in)
Magier(in)
Beiträge: 1190
Registriert: So 05.08.2001 - 12:46
Wohnort: München

Beitrag von stellabea »

... DOS waren noch zeiten :))


http://www.stern.de/computer-technik/co ... html?nv=sb



:D


gruß, stella
Benutzeravatar
Arthur Dent
Titan(in)
Titan(in)
Beiträge: 2366
Registriert: Di 18.04.2006 - 11:21
Wohnort: ZZ9 Plural Z Alpha

Beitrag von Arthur Dent »

Das ist aber eher so die Spätphase von DOS, als es schon EDIT und QBASIC gab. Von EDLIN, COPY CON und GWBASIC hat der Quizautor wohl noch nie was gehört...

Die letzte Frage:
10. Was bedeutet DOS eigentlich?

Disk Operating System
Denial of Service
Disc Oriented System
Dazu kann ich nur sagen: Soviel "Denial of Service" wie zu Windows-Zeiten gabs in der DOS-Zeit bei weitem nicht! I)
"Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen."
Benutzeravatar
naria
Titan(in)
Titan(in)
Beiträge: 2147
Registriert: Do 18.07.2002 - 17:53
Wohnort: Halsabschneidergasse

Beitrag von naria »

Cool, ich hab 8 von 10 Fragen richtig (die 8 und 9 falsch), obwohl ich zu DOS-Zeiten noch im Kindergarten mit Buntstiften gemalt hab und nur ein paar elematare Befehle kenne, die man braucht um seine Festplatte bei Windows-Versagen zu retten :D
Benutzeravatar
Arthur Dent
Titan(in)
Titan(in)
Beiträge: 2366
Registriert: Di 18.04.2006 - 11:21
Wohnort: ZZ9 Plural Z Alpha

Beitrag von Arthur Dent »

naria hat geschrieben:Cool, ich hab 8 von 10 Fragen richtig (die 8 und 9 falsch), obwohl ich zu DOS-Zeiten noch im Kindergarten mit Buntstiften gemalt hab und nur ein paar elematare Befehle kenne, die man braucht um seine Festplatte bei Windows-Versagen zu retten :D
Wie, du warst bis zu deinem 11. Lebensjahr im Kindergarten? ?( :smokin: :D :unschuldig:
"Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen."
Antworten

Zurück zu „Allgemeine Diskussionen“