Eragon

Bücher (die aus Papier :), Geschichten, Gedichte (gern auch Selbstgeschriebenes) sowie literarische Verfilmungen sind Themen dieses Forums.

Moderatoren: Tantalusss, mara, Khamul, Castore

Benutzeravatar
Ferryman
Erzdruide/in
Erzdruide/in
Beiträge: 420
Registriert: Sa 30.03.2002 - 02:28
Wohnort: Acheron
Kontaktdaten:

Beitrag von Ferryman »

Hmm, hab die ersten beiden auch gelesen...
schlecht sind sie nicht, aber ich find sie jetzt nicht sooo Super, dass das den ganzen Hype mit Filmen und allem drum und dran erklären könnte. Irgendwie kam es mir während des lesens so vor, als hätte der Autor zuviele andere Bücher gelesen und das gelesene in seinen Eragon-Büchern benutzt, ich hatte einfach zu viele stellen, die mich extrem an das ein oder andere Buch erinnert haben, so dass ich stellenweise sogar die Handlung voraussagen konnte *g*. Schlecht waren sie nicht, und ich werd mir der Vollständigkeit halber auch das dritte besorgen, da ich es nicht ausstehen kann, wenn ich Geschichten nicht komplett hab, aber genau wie bei Harry Potter kann ich mir den ganzen Hype nicht wirklich erklären.
"Irgendwann wird jeder von euch vor mir stehen! Sorgt besser dafür, dass ihr eure Münze dabeihabt, es führt kein anderer Weg über den Acheron!"
Benutzeravatar
Cyper
Ritter/Amazone
Ritter/Amazone
Beiträge: 511
Registriert: Mo 24.11.2008 - 19:20
Wohnort: far far away ...
Kontaktdaten:

Beitrag von Cyper »

Ja man kann ja auch kaum ne geschichte schreiben ohne bei andren abzuschauen oder;) dafür gabs scho zuviele ^^
Aber hast scho Recht ... es war teilweise viel zu leicht vorherzusehen was passieren wird :-P aber naja man liest ja nicht um sich danach zu beschweren sondern um Spaß dabei zu haben;) und dazu gehören auch nicht so tolle Bücher bzw eigentlich tolle bücher die im Vergleich zu Sehr tollen Büchern halt wieder nicht so toll sind ?( so jez bin ich selba verwirrt ^^
naja aber Eragon is find ich trozdem ein ziemlich gelungenes Buch ;)
mfg
Cyper
:shoot1: :silly: :sword:
Glauben fängt da an wo Wissenschaft aufhört
Benutzeravatar
stone
König(in)
König(in)
Beiträge: 3810
Registriert: Do 21.03.2002 - 10:27
Wohnort: Brake/Unterweser
Kontaktdaten:

Beitrag von stone »

Es ist auch immer die Frage, was man erwartet, wenn man ein Buch liest. Mir z.B. gefällt es, wenn so ein Buch spannend und unterhaltsam zugleich ist, und ausserdem noch leicht verständlich geschrieben.

Alles das finde ich bei Eragon - nicht nur da, aber auch ;) - un deshalb gebe ich hier mal eine positive Bewertung ab.

Überwiegend lese ich übrigens abends vor dem Einschlafen, da gibt es kaum schlimmeres als Bücher, wie ich vor kurzem mal eins hatte (Titel war irgendwas mit Spiegel ihrer Träume, Autor hab ich vergessen), bei dem ich vielfach einen Satz zweimal lesen musste, um seinen Sinn zu verstehen. Sowas trübt das Lesevergnügen ausserordentlich.

Nebenbei ... es gibt ne Menge Bücher und Filme, bei denen ohne dass man von Abschreiben oder Kopieren reden muss die Handlung (schon aus ihrem eigenen Verlauf her) absolut vorhersehbar ist.
Ritterheere

Breuna-Level:
Bild
Benutzeravatar
Cyper
Ritter/Amazone
Ritter/Amazone
Beiträge: 511
Registriert: Mo 24.11.2008 - 19:20
Wohnort: far far away ...
Kontaktdaten:

Beitrag von Cyper »

Hmm ok ich ich habs mit meiner Kritik vll bissl übertriebn :D
Haste mal versucht "Faust" vor dem schlafengehen zu lesen xD ich sag dir das haut rein ... du weißt am nächsten morgen eigentlich genausoviel wie am tag davor wo du des buch noch net gelesen hast . ALSO GARNIX MEA :-P tja bücher gibts die würd ich einfach nur verbieten^^ und kommt mir jez net mit "das ist pflicht dass man so ein buch mal gelesen hat" :-P
Naja zurück zu Eragon^^ ich hab jez den 3ten Band fast durch und warte scho aufn 4ten xD wenns den überhaupt geben wird ...
mfg
Cyper
:shoot1: :silly: :sword:
Glauben fängt da an wo Wissenschaft aufhört
Benutzeravatar
Frigg
Ritter/Amazone
Ritter/Amazone
Beiträge: 579
Registriert: Do 28.02.2002 - 21:51
Kontaktdaten:

Beitrag von Frigg »

Also ich bin am3 Teil ungefähr in der Mitte.Ich finde ihn auch sehr spannend.
Vieles erinnert an andere Bücher,aber zu hart darf man auch nicht sein,denn das ein so junger Mensch schon 3 solcher Bücher geschrieben hat ist schon bemerkenswert.
Habe mal kurz am Ende rein geschaut(war neugierig)und denke auch das es einen 4.Teil geben wird.Freue mich schon.
LG Frigg :D :winken: :top:
Benutzeravatar
Cyper
Ritter/Amazone
Ritter/Amazone
Beiträge: 511
Registriert: Mo 24.11.2008 - 19:20
Wohnort: far far away ...
Kontaktdaten:

Beitrag von Cyper »

jaja^^ des sind mir die liebsten xD die immer vorm lesen eines buches imma erst des ende lesen um zu wissen was passiert^^
ich hab mich scho imma gefragt wozu??? ^^ das verdirbt doch die ganze Spannung oda nicht :-P
naja ich glaub auch nicht dass du des gelesen hast sondern nur so n paar sätze aufgeschnappt hast oda;)
mfg
Cyper
:shoot1: :silly: :sword:
Glauben fängt da an wo Wissenschaft aufhört
Benutzeravatar
Frigg
Ritter/Amazone
Ritter/Amazone
Beiträge: 579
Registriert: Do 28.02.2002 - 21:51
Kontaktdaten:

Beitrag von Frigg »

Naja, ich habe nur die letzten3 Seiten gelesen.Du weißt doch Weiblichkeit und Neugierde.Die Spannung kann bei diesem Buch nicht vergehen,dazu hat es zu viele Seiten.
LG Frigg :gutenacht:
Benutzeravatar
Cyper
Ritter/Amazone
Ritter/Amazone
Beiträge: 511
Registriert: Mo 24.11.2008 - 19:20
Wohnort: far far away ...
Kontaktdaten:

Beitrag von Cyper »

ich les des imma vorm schlafengehen^^ des macht so schön müde :-P
naja soviele seiten hats eig auch net^^ 800 oda so
da hat DIE ELFEN oda DIE ORKS usw mehr :-P
aba die spannung bleibt immer bestehen xD
weiß jez einer von euch obs nen 4ten teil geben wird oda net?
weil ich will des ma bestätigt haben xD :winken:
mfg
Cyper
:shoot1: :silly: :sword:
Glauben fängt da an wo Wissenschaft aufhört
Benutzeravatar
stone
König(in)
König(in)
Beiträge: 3810
Registriert: Do 21.03.2002 - 10:27
Wohnort: Brake/Unterweser
Kontaktdaten:

Beitrag von stone »

stone hat geschrieben:Da ich den dritten Teil bereits durchhabe, und

1. die Handlung noch nicht abgeschlossen ist und
2. der Autor davon spricht nihct alles in diesem Teil untergebracht zu haben und an einem weiteren Buch zu arbeiten

schätze ich die Wahrscheinlichkeit für einen vierten Teil mal auf ca. 100 %. :unschuldig:

:)) :)) :))
Ritterheere

Breuna-Level:
Bild
Benutzeravatar
Zoltan
Ritter/Amazone
Ritter/Amazone
Beiträge: 701
Registriert: Fr 05.04.2002 - 20:25
Kontaktdaten:

Beitrag von Zoltan »

Na ich bin leider immer noch beim ersten Band, liegt aber sicher daran dass ich es in meiner Euphorie, wieder besser Englisch lernen zu wollen, mir in Englisch aus Schweden mitgebracht habe und nunmehr seit über einem Jahr dransitze, dranliege oder dabei einschlafe :D

So ist das Buch echt super, aber mehr wie ein paar Seiten beim Fliegen schaff ich meistens dann doch nicht und wie gesagt daheim schlaf ich gleich ein.
Roderick der Hochelf-Magier
Benutzeravatar
Frigg
Ritter/Amazone
Ritter/Amazone
Beiträge: 579
Registriert: Do 28.02.2002 - 21:51
Kontaktdaten:

Beitrag von Frigg »

Hi.also ich bin durch mit dem 3.Teil.
Ich habe auch die Begriffe der Sprache und vom Autor gelesen.
Er arbeitet am 4.Teil des Drachenreiter Zyklus.Freue mich schon.Es soll der aufregenste Teil werden.Ich bin richtig vernarrt in die Helden in diesen Büchern,vor allen Dingen in Saphira.Sie wäre ein tolles Haustier,aber ein ganzes Stück kleiner. :biggrins:
LG Frigg
Benutzeravatar
anke
Hexer/Hexe
Hexer/Hexe
Beiträge: 917
Registriert: Mi 26.09.2001 - 12:12
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von anke »

Ich hab beide Bände auf Reha verschlungen.... Den 3. Teil hol ich mir aber auch erst wenn er Taschenbuchausgabe is... Im Augenblick gibs den nur dick eingebunden.... Aber Teil 1 und 2 werd ich mir auf jeden Fall käufen, weil die Bücher die ich auf Reha gelesen hab von ner Freundin sind....

Aber stimmt schon, dass die sehr an den Herrn der Ringe erinnern... tun aber so einige Fantasie-Romane... denke da grad an Mr. Potter ...
Benutzeravatar
Frigg
Ritter/Amazone
Ritter/Amazone
Beiträge: 579
Registriert: Do 28.02.2002 - 21:51
Kontaktdaten:

Beitrag von Frigg »

Freut mich,daß es dir gefallen hat.
Aber die Bücher, was die Drachenreiterei anbelangt,haben etwas mit der Reihe von Anne Mc..... oh ich weiß den Namen nicht mehr.Sie kamen vor ein paar Jahre auf den Markt als Taschenbücher.Die Leute kamen nach Perm auf einem fremden Planet und die Kinder haben dort Dracheneier gefunden,ebenfalls sehr spannend.
:winken:
LG Frigg
Benutzeravatar
Quroq
Fahnenträger(in)
Fahnenträger(in)
Beiträge: 92
Registriert: Fr 11.09.2009 - 08:17
Wohnort: In meinem Haus

Beitrag von Quroq »

Hab alle 3 Bücher gelesen und war absolut begeistert. :top:
"Nicht aufs Wort glauben, aufs strengste prüfen - das ist die Losung der marxistischen Arbeiter." - Lenin
Benutzeravatar
Rezeguet
König(in)
König(in)
Beiträge: 3492
Registriert: Sa 04.05.2002 - 19:39

Beitrag von Rezeguet »

Nach dem ja Band 4 bereits 2014 erschienen ist und naja mäßig war...

gibt es nach langer langer Pause nun einen 5. Band:

Murtagh: Eine Dunkle Bedrohung

Paolini scheint der Star Wars Welt treu zu bleiben...

Ach ja zwischen den Jahren erschien auch eine Kurzgeschichtensammlung.
Daily Telegraph hat geschrieben:"Ein englischer Klub schlägt einen deutschen im Elfmeterschießen - notiert diesen Tag in euren Geschichtsbüchern."
Bild
Benutzeravatar
++Quroq++
Grossdruide/in
Grossdruide/in
Beiträge: 381
Registriert: Mo 17.05.2010 - 13:18
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Beitrag von ++Quroq++ »

Den vierten Band habe ich nach 5 Versuchen abgebrochen. Er erschien übrigens schon 2011. Ich verstehe den Trend unter Autoren, beendete Geschichten durch weitere Bände fortsetzen zu wollen, nicht. Vielleicht geht es nur ums Geld.
So sehr ich Geschichten mit Drachen mag, ich weiß nicht, ob ich Eragon heute nochmal lesen würde. Es ist Jugendliteratur, leider welche von der Art, die für Erwachsene teilweise zum stumpf ist. Paolini hat versucht, sein eigenes "Herr der Ringe" zu erschaffen, mit eigenen Orks und einem eigenen dunklen Herrscher, der unbesiegbar erscheint, bis sich der einfache Dorfjunge ihm entgegenstellt. Eine typische Gut vs Böse-Heldengeschichte. Hat nicht funktioniert, keiner redet mehr über Eragon. Die letzte Nachricht in diesem Thread war von 2009. Die filmische Umsetzung ging in die Hose und kein Publisher hatte Interesse an einer Spiele-Umsetzung. Gut, ein Spiel gab es mal, aber das war ähnlich erfolgreich wie der Film.
"Nichts ist wahr
Alles ist erlaubt!"

- Credo der Assassinen
Benutzeravatar
Rezeguet
König(in)
König(in)
Beiträge: 3492
Registriert: Sa 04.05.2002 - 19:39

Beitrag von Rezeguet »

Klar es geht nur ums Geld.
Aber so richtig beendet hat Paolini seinen Eragon ja nicht.
Zumindest bleiben viele Fragen offen...
Daily Telegraph hat geschrieben:"Ein englischer Klub schlägt einen deutschen im Elfmeterschießen - notiert diesen Tag in euren Geschichtsbüchern."
Bild
Benutzeravatar
ExSirMarc
Soldat(in)
Soldat(in)
Beiträge: 143
Registriert: Fr 30.12.2022 - 00:57
Wohnort: Als Ritter SirMarc mit Prinzessin Malou in der Drachen Burg in Schottland Verlobt und Real ein Paar
Kontaktdaten:

Beitrag von ExSirMarc »

Letzen Eragon mal wider Geschaut, kenne das Buch nicht weil Jugendroman Lese ich Nicht naja ausser jetzt Harry Potter als Fan, aber der wurde ja bei jedem Band immer mehr von KinderJugendbuch zum Erwachsenen Buch.
Gibt aber ganz viele schlechtere Fantasie Filme. 🙂

Videospiel Umsetzung sind zu 99% immer schrott, umgekehrt ja auch meistens nur Schrott die Spiele Umsetzung im Film.😁
Arg und ich ging den sogar schauen Farcry der Film. 🙈🙈🙈🤣 Hielt durch bis zum Ende.

Jetzt Fehlt noch ein Might and Magic der Film zum 6 Teil und ein Film zum 7 und natürlich 8 teil, wegen den Süssen Drachen. Duck und Weg. 🤣
Ich Suche schon mal Darsteller. 😁
Jason Statham, Sean Bean und in Teil 8 als Cauri öm Megan Fox. 😍😍
Music Untermalung Rufe ich mal Paul Romero an. 🤣
Es Grüßt ein Ex SirMarc
Weite Welt wir kommen, nimm dich in Acht.
Ein Leben ohne bekloppt zu sein ist möglich, aber sinnlos.
Danke das es dich gibt. Ich liebe dich, mein Sonnenschein. ♥️💓
Benutzeravatar
Ogerlord
Erzmagier(in)
Erzmagier(in)
Beiträge: 1790
Registriert: Mo 18.06.2007 - 15:57

Beitrag von Ogerlord »

Bekannte "Marken" wie Eragon oder Star Wars wieder aufleben zu lassen wirkt vermutlich wie der sicherere Weg. Da fehlt der Mut, ins Risiko zu gehen und etwas Neues zu wagen. Das gilt ganz besonders auch für Filme. Da gab's mal einen Peter Jackson, den alle für bekloppt erklärt haben, weil er den Herrn der Ringe verfilmen wollte. Aber wahrscheinlich gehört zu der Wahrheit auch dazu, dass die meisten Wagemütigen scheitern.
"Lache niemals über einen lebenden Drachen."

- J.R.R. Tolkien
Antworten

Zurück zu „Literatur-Forum“