Boards @ MM-World Foren-Übersicht Might & Magic-World Zur Hauptseite von Might & Magic-World    Boards @ MM-World Foren-Übersicht Spiele, Bücher und vieles mehr online bestellen
Foren
Da kann einem ja schlecht werden...

Im Topic:Kein registrierter, kein versteckter und kein Gast.
Registrierte Benutzer: Keine
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Boards @ MM-World Foren-Übersicht -> Allgemeine Diskussionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Rezeguet
König(in)
König(in)



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 04.05.2002
Beiträge: 3358
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: Mo 01.12.2003 - 10:07    Titel: Da kann einem ja schlecht werden... Antworten mit Zitat

also hab mal ein paar zitate von derunion ( und eins von der *** zensiert ***) zusammengestellt wo ich mich echt frag was da los ist mit den leuten...

nun ich fordere hiermit auf auch zitate zusammeln
mal vorwiegend von den parteien auf dennen ich nciht rumhacke Very Happy
weil tät mich echt intressieren obs sowas nochmal gibt :

„Ich warne vor einer durchmischten und durchrassten Gesellschaft auf deutschem Grund und Boden" der Kanzlerkandidat Stoiber, 1988 als bayrischer Minister, bei einer Rede für eine von ihm angestrebten Änderung des Grundrechts auf Asyl. (taz 2. November 1988)

"Wir wollen nicht, daß sich hier Lebensformen etablieren, die nicht deutsche sind, wo man nicht unsere Bräuche pflegt."
Michael Glos, CSU-Landesgruppenchef, zitiert nach: stern, Heft 3, 14.1.1999 , zitiert nach: ARiC Berlin e.V.: Ein deutsches Alphabet

"Die Buschtrommeln werden in Afrika signalisieren - kommt nicht nach Baden- Württemberg, dort müßt ihr ins Lager."
Lothar Späth, Mitglied des Schattenkabinetts von Edmund Stoiber, 1982 , Jungle World, 15.7.1998, zitiert nach: ARiC Berlin e.V.: Ein deutsches Alphabet

„So ist es gewesen - *** zensiert ***, Amen.“
(Alfred Dick, CSU, damals Minister und Bezirksvorsitzender von Niederbayern. Zitiert nach: Heilbronner Stimme vom 18.1.1991)

"Deutschland ist kein Einwanderungsland und braucht deshalb auch kein Einwanderungsgesetz." (Kanzlerkandidat Stoiber auf dem CSU-Parteitag November 1992)

"Ich bin stolz, ein Deutscher zu sein."
Lorenz Meyer, Generalsekretär der CDU , zitiert nach: Konkret, Heft Dezember 2000

„Kein Volk wird eine Überfremdung ohne Konflikt hinnehmen, es kann sie gar nicht hinnehmen (...), weil jedes Volk seine eigene Art zu leben und sein Recht darauf hat. Das ist ein Naturrecht jeden Volkes.“
(Norbert Geis (CDU/CSU-Fraktion) am 26.5.1993 im Bundestag)

„...Deutschland den Deutschen...“
(Junge Union Ortsverband Ditzingen. Zitiert nach: Ditzinger Anzeiger vom 18.4.1986 Die Junge Union ist die offizielle Jugendorganisation von CDU und CSU.)

"Warum lasst ihr nicht Deutschland den Deutschen?“ MdB Norbert Geis gegenüber Michael Friedman im HR, 5.2.2002

"Sicher werden bei der Bundestagswahl, aber auch jetzt in Sachsen-Anhalt die unterschiedlichen Ansätze in der Ausländerpolitik mit zur Abstimmung stehen." (Kanzlerkandidat Stoiber,2000)

"Wenn ich über steuer- und erbrechtliche Anerkennung von homosexuellen Paaren diskutiere, dann kann ich gleich über Teufelsanbetung diskutieren."
( Kanzlerkandidat Stoiber, Pressemitteilung des LSVD vom 24. Juli 2001)

"Das Zuwanderungsgesetz muss ein Zuwanderungsbegrenzungsgesetz sein." Kanzlerkandidat Stoiber im Münchner Merkur, 14.7.2001, S.4

"Die doppelte Staatsbürgerschaft wird die Sicherheitslage mehr gefährden als die Terroraktionen der RAF in den siebziger und achtziger Jahren." (Kanzlerkandidat Stoiber , stern 3/1999)

"Polen und Juden sind die größten Ausbeuter des deutschen Steuerzahlers".
Heinrich Basilius Streithofen, Dominikanerpater und Kohl-Intimus , Vortrag in der Volksbank Meppen, zitiert nach: stern, Nr.11/1990, zitiert nach: ARiC Berlin e.V.: Ein deutsches Alphabet

"Die Zeit der Gastfreundschaft geht zu Ende."
Jörg Schönbohm (CDU), damals Innensenator in Berlin, heute Innenminister von Brandenburg, am 31. August 1998 in der Berliner Zeitung

"Der Bedarf an menschlichem Nachwuchs ist gedeckt."
Michael Glos, CSU-Landesgruppenchef, DER SPIEGEL, Nr. 36/1998 , zitiert nach: ARiC Berlin e.V.: Ein deutsches Alphabet

Kanzlerkandidat Stoiber bei "Sabine Christiansen" zum Thema Asyl für verfolgte Frauen
"Da kommt der fünfte Punkt und der sechste Punkt, kommen sicherlich die Fragen: gleichge-, nicht gleichgeschl-, sondern ob ich auch... äh... äh... Asylgründe schaffe außerhalb der politischen und der rassistischen Verfolgung, also auch Gründe... äh... wenn - aus - wenn - wenn andere Gründe sozusagen - also aus - dem Geschlecht oder ähnlichem... äh... stattfinden, daß also Frauen, die irgendwie wegen ihres Frauseins irgendwo verfolgt werden, ob ich denen jetzt ein Asyl - einen zusätzlichen Asylgrund gebe."

"Das Bekenntnis zum Deutschtum gehört ebenso dazu (zur Anerkennungsvoraussetzung für Spätaussiedler, d.A.) wie die Beherrschung der deutschen Sprache."
Michael Glos, CSU-Landesgruppenchef, taz, 2.1.1997 , zitiert nach: ARiC Berlin e.V.: Ein deutsches Alphabet

"Die Identität der Bundesrepublik Deutschland als Nationalstaat der Deutschen darf nicht zur Disposition stehen."
Jörg Schönbohm (CDU), seinerzeit Berliner Innensenator, Berliner Morgenpost, 25.4.1997 , zitiert nach: ARiC Berlin e.V.: Ein deutsches Alphabet

"Dann droht Europa eine Zuwanderungsflut von ungeahntem Ausmaß."
Ewa Klamt (CDU), Europaabgeordnete, am 13. Juli 2000, Erklärung zum EU-Kommissions-Vorschlag Familienzusammenführung

"Wer nicht pariert, der gehört gegebenenfalls gefesselt oder geknebelt, bis er den Zielort erreicht. Die Humanitätsduselei Menschen gegenüber, die diesen Staat ausbeuten, muss einfach ein Ende haben."
Hans-Jürgen Irmer, CDU-Kreisvorsitzender Wetzlar, Neues Deutschland, 3.5.2000 , zitiert nach: ARiC Berlin e.V.: Ein deutsches Alphabet

„Deutschlands Zukunft sind die Kinder, nicht die Schwulen und die Inder!“ *** zensiert ***-Kampagnentext (einziges nicht CDU/CSU Zitat dieser Liste!)

"Wenn Ausländer eine Bereicherung sind, dann können wir schon seit langem sagen: Wir sind reich genug. [. . .] Eine multikulturelle Gesellschaft ist eine latente Konfliktgesellschaft. Der innere Friede ist gefährdet."
Heinrich Lummer (CDU), damals noch Bundestagsabgeordneter, am 30. Juni 1998 im Berliner Tagesspiegel

"Es gibt heute schon Quartiere, die so sind, dass man sagen kann: dort befindet man sich nicht in Deutschland."
Jörg Schönbohm (CDU), seinerzeit Berliner Innensenator, taz, 3.6.1998 , zitiert nach: ARiC Berlin e.V.: Ein deutsches Alphabet

"Geh zurück nach Saana!"
Zuruf des Abgeordneten Clemens Reif (CDU) an den Abgeordneten Tarek Al-Wazir (Grüne) im hessischen Landtag , zitiert nach: Konkret Heft Oktober 2000

"Das Boot ist mehr als voll, es sinkt bereits. [...] Wo steht geschrieben, dass Ausländer dieselben Sozialleistungen erhalten müssen wie Deutsche?"
(Wolfgang Zeitlmann (CSU), Bundestagsabgeordneter, am 20. Dezember 1998 in der Berliner Morgenpost)

"Wir brauchen weniger Ausländer, die uns ausnützen, und mehr, die uns nützen."
(Günther Beckstein (CSU), bayrischer Innenminister, am 10. Juni 2000 im Focus)

Frank Steffel, CDU, nannte als Teenager bei der Jungen Union Schwarze "Bimbos", Türken "Kanaken", Behinderte "Mongos" und eine Lehrerin, die einen sowjetischen Lada fuhr "Kommunistenschlampe" SZ, 23.8.2001, S.10

"Wir müssen anfangen, gemeinsam mit den rechten Jugendlichen Fußball zu spielen, als immer nur Fußballspiele gegen Rechts zu organisieren."
Jörg Schönbohm (CDU), Innenminister von Brandenburg , zitiert nach: Konkret Heft September 2000).

_________________
Daily Telegraph hat folgendes geschrieben:
"Ein englischer Klub schlägt einen deutschen im Elfmeterschießen - notiert diesen Tag in euren Geschichtsbüchern."

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vyper
Erzdruide/in
Erzdruide/in


Alter: 53
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 09.10.2001
Beiträge: 461


BeitragVerfasst am: Mo 01.12.2003 - 10:45    Titel: Antworten mit Zitat

Prinzipiell halte ich es für höchst gefährlich einfach aus dem Zusammenhang heraus zu zitieren, aber wenn Du so willst - klar gibt es sowas nochmal (alles zitiert nach: ARiC Berlin e.V.: Ein deutsches Alphabet und nicht von mir selbst überprüft...):


„Wir sind so voll, wir können nicht einmal einer afrikanischen Ameise Asyl gewähren.“
Horst Niggemeyer, ehemaliger SPD-Bürgermeister von Datteln (NRW)
zitiert nach „Entstehung von Fremdenfeindlichkeit“ / Tagungsbericht Friedrich-Ebert-Stiftung März 1993

„Die Grenzen der Belastbarkeit durch Zuwanderung sind überschritten.“
Otto Schily (SPD), Bundesinnenminister
zitiert nach Süddeutsche Zeitung, 3.11.1999

„Wer unser Gastrecht missbraucht, für den gibt es nur eins: Raus und zwar schnell“
Gerhard Schröder (SPD), seinerzeit niedersächsischer Ministerpräsident
Berliner Morgenpost 20.7.97

„Bekommt Deutschland jetzt, nachdem es friedlich und zivil geworden ist und mit dem Ende des Kalten Krieges seine Einheit im internationalen Einvernehmen zurückerhalten hat, all das, was ihm Europa, ja die Welt, in zwei großen Kriegen erfolgreich verwehrt hat, nämlich eine Art ‘sanfter Hegemonie’ über Europa, Ergebnis
seiner Größe, seiner wirtschaftlichen Stärke und seiner Lage und nicht mehr eines militärstrategischen Potenzials?“
Joschka Fischer, Bündnis 90 / Die Grünen 1995 in einem Brief an seine Partei zitiert nach Matthias Küntzel „Der Weg in den Krieg“, Elefanten Press Berlin, 2000

Jedes Jahr kommen etwa 100.000 Flüchtlinge nach Deutschland. Davon sind nur drei Prozent asylwürdig. Der Rest sind Wirtschaftsflüchtlinge. Da darf man wohl die Frage stellen, ob unser System besonders effizient ist.“
Bundesinnenminister Otto Schily
Berliner Zeitung, 8.11.99

Tot ziens
Vyper
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cassie
König(in)
König(in)


Alter: 50
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 21.04.2002
Beiträge: 3732
Wohnort: Im Paradies

BeitragVerfasst am: Mo 01.12.2003 - 13:31    Titel: Antworten mit Zitat

@Vyper

Gerade weil du solche Sachen zitierst, sieht man, dass da doch ein Unterschied in der Dumpfheit der Ausdrücke liegt... Wobei ich Otto Schily da zustimmen muss... du nicht? Deutschland muss kapieren, dass es ein Einwanderungsland ist und entsprechend die Zuwanderungsgesetze strukturieren, ich persönlich habe nicht sehr viel an den Einwanderungsgesetzen der USA und Australien auszusetzen.

_________________
Breuna-Counter

"Niemand hat die Absicht, Weltmeister zu werden." Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rezeguet
König(in)
König(in)



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 04.05.2002
Beiträge: 3358
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: Mo 01.12.2003 - 14:03    Titel: Antworten mit Zitat

Cassie hat folgendes geschrieben:
ich persönlich habe nicht sehr viel an den Einwanderungsgesetzen der USA und Australien auszusetzen.


Ähm ja ich schon Very Happy

naja du fliegst da hin und willst nur auf 6 einfache schlichte bob dylan konzerte gehn und dann wieder zurückfliegen aber nein sie lassen dich nicht rein weil du ihnen nicht sagen kannst wo man ind er zeit schläft..... :silly:

und das nur weil sie angst haben man könnte da drinne bleiben

also bitte amerika is ja wohl das letzte land wo ich hinziehn würde

_________________
Daily Telegraph hat folgendes geschrieben:
"Ein englischer Klub schlägt einen deutschen im Elfmeterschießen - notiert diesen Tag in euren Geschichtsbüchern."

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vyper
Erzdruide/in
Erzdruide/in


Alter: 53
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 09.10.2001
Beiträge: 461


BeitragVerfasst am: Mo 01.12.2003 - 14:35    Titel: Antworten mit Zitat

Cassie hat folgendes geschrieben:
@Vyper

Gerade weil du solche Sachen zitierst, sieht man, dass da doch ein Unterschied in der Dumpfheit der Ausdrücke liegt... Wobei ich Otto Schily da zustimmen muss... du nicht? Deutschland muss kapieren, dass es ein Einwanderungsland ist und entsprechend die Zuwanderungsgesetze strukturieren, ich persönlich habe nicht sehr viel an den Einwanderungsgesetzen der USA und Australien auszusetzen.


Hi Cassie,

eigentlich wollte ich weniger die Thematik diskutieren als darauf hinweisen, dass es mE sehr gefährlich ist nur einzelne Sätze als Zitat zu verwenden. Man kann dadurch den Sinn einer Aussage beliebig verändern.
Nehmen wir mal folgendes Zitat:

"Wir müssen anfangen, gemeinsam mit den rechten Jugendlichen Fußball zu spielen, als immer nur Fußballspiele gegen Rechts zu organisieren."
Jörg Schönbohm (CDU), Innenminister von Brandenburg , zitiert nach: Konkret Heft September 2000).

Ich kenne die gängige Meinung von Herrn Schönbohm und möchte hier jetzt nur den Satz als solchen betrachten (Dies hat nichts mit meiner persönlichen Einstellung zur Thematik zu tun).
Wichtig ist hier der Zusammenhang im Text (den ich nicht kenne).
Variante a) Herr Schönbohm kritisiert die Verurteilung rechter Jugendlicher und fordert zu gemeinsamen Aktivitäten auf.
Variante b) Herr Schönbohm fordert die Gesellschaft auf sich mit dem Problem der rechten Jugendlichen zu befassen. Warum haben sie ihre rechte Auffassung? Was läuft in der Gesellschaft falsch? Es wäre besser den Dialog mit ihnen zu suchen und ihre falschen Wertvorstellungen dadurch zu korrigieren als nur mit dem Holzhammer auf sie einzuschlagen.

Also das soll jett kein Aufruf zur Diskussion der Politik von Schönbohm sein, sondern lediglich verdeutlichen, was passieren kann, wenn man einen Satz aus dem zusammenhang greift und zitiert. Gerade hier liegt die große Macht der Presse in der heutigen Zeit. Gerade die Medien besitzen einen Vorspring an Glaubwürdigkeit in der Bevölkerung, der mE leider durch nichts mehr gerechtfertigt ist. Leider musste ich selber bereits häufig feststellen, das auch in "seriösen" Journalen zuweilen schlichtweg falsche Informationen verbreitet werden.

Tot ziens
Vyper
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ein_Yak
Erzmagier(in)
Erzmagier(in)


Alter: 46
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 02.04.2002
Beiträge: 1950
Wohnort: Kontinentaleuropa

BeitragVerfasst am: Mo 01.12.2003 - 15:03    Titel: Antworten mit Zitat

Hey Mädels!

Um vypers Darlegung ausdrücklich zu unterstützen:
Gerade der Fall Homann zeigt, daß die Nichtberücksichtigung des Kontextes die Färbung einer Textpassage vollkommen umdeuten kann. In diesem Fall allerdings zum Vor- und Nachteil. Die Zitate (zumeist wurden ja auch nur noch Schlagworte benutzt) im besagten Fall waren für sich genommen, den Aufstand nicht wert, der über Wochen "gefahren" wurde, denn die Brisanz ergab sich erst durch die Rede im Ganzen. So erhielt Homann viel Unterstützung, die er nicht verdiente, weil die Kurzzitatverurteilung ja tatsächlich fehlgriff.

_________________
PS: Entspannt bleiben!

Ihr könnt die Mega-Hits der 20er, 30er, 40er, 50er, 60er, 70er, 80er, 90er und von heute im supertollstenbesten Mix nicht mehr ertragen?! Habt Ihr Lust auf Freies Radio in Eurer Nähe?!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cirdan121
Magier(in)
Magier(in)


Alter: 32
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 07.08.2003
Beiträge: 1291
Wohnort: R`lyeh

BeitragVerfasst am: Mo 01.12.2003 - 15:13    Titel: Antworten mit Zitat

also die zitate von vyper fand ich jetzt allesamt nicht so schockierend ich mein sie haben sich doch gewählt ausgedrückt und auch nicht rechtsradikal sie haben eher auf den sachverhalt an sich gedeutet (das hat nichts damit zu tun das ich eher für rot-grün wie gelb-schwarz(blau) bin)
die zitatte von reze sind aber wirklich erschreckent ich mein wer so etwas von sich läßt sollte kopfvorwärts aus der patei geschmissen werden ich mein wir haben in der gesellschaft schon genug rechtsradikale da brauchen wir nicht noch welche in der politik ich mein was soll das wer so denkt gehört in die klappsmühle als ob wir deutschen besser währen wie andere völker (ich bin der meinung das es eher zum gegenteil tendiert)

Gruß
Cirdan

_________________
Phantasie
ist die einzige Waffe
gegen die Wirklichkeit!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Yahoo Messenger
Rezeguet
König(in)
König(in)



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 04.05.2002
Beiträge: 3358
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: Mo 01.12.2003 - 15:23    Titel: Re: Da kann einem ja schlecht werden... Antworten mit Zitat

Rezeguet hat folgendes geschrieben:
also hab mal ein paar zitate von derunion ( und eins von der *** zensiert ***) zusammengestellt wo ich mich echt frag was da los ist mit den leuten...




„So ist es gewesen - *** zensiert ***, Amen.“
(Alfred Dick, CSU, damals Minister und Bezirksvorsitzender von Niederbayern. Zitiert nach: Heilbronner Stimme vom 18.1.1991)



„Deutschlands Zukunft sind die Kinder, nicht die Schwulen und die Inder!“ *** zensiert ***-Kampagnentext (einziges nicht CDU/CSU Zitat dieser Liste!)



Ok um das zensierte nochmal offenzulgen was in diesem fall ich denke ok ist weil ichd as nicht als parole benutze ( wenn nich bitt emods löchst diesen beitrag wieder)

1. Zensur eine Partei N P D
2. Zensur der Hitle r Gruss H E I L H I T L E R
3. Wieder die N P D

_________________
Daily Telegraph hat folgendes geschrieben:
"Ein englischer Klub schlägt einen deutschen im Elfmeterschießen - notiert diesen Tag in euren Geschichtsbüchern."

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
The Lord of Programming
Druide/in
Druide/in


Alter: 33
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 24.05.2003
Beiträge: 333
Wohnort: Illingen(Württ)

BeitragVerfasst am: Mo 01.12.2003 - 15:50    Titel: Antworten mit Zitat

Von dem Ääähenden Stoiber:

kA, wann das war:
"Es muss...ääh...ein Ruck...äääh...durch Deutschland gehen"

Am Abend des Wahltags:
"Wir haben die Wahl gewonnen"
Kurz danach:
"Ich werd jetzt...ääh...noch kein Glas Champagner öffnen"

Bei einem der Kanzlerduelle:
"...George Bus..."

Von Johannes Rauh(<-mit oder ohne 'h'?):
"Es gibt Leute, wenn die ein Licht am Ende des Tunnels sehen, dann kaufen die sich ein neues Stück Tunnel"
Lachen ist gesund

_________________
www.visualgamesentertainment.net - jetzt online
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Cirdan121
Magier(in)
Magier(in)


Alter: 32
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 07.08.2003
Beiträge: 1291
Wohnort: R`lyeh

BeitragVerfasst am: Mo 01.12.2003 - 15:59    Titel: Antworten mit Zitat

was haben die zitatte mit dem thema zu tun? Lachen ist gesund
die sind doch weder rechtsradikal noch sonst was
ich mein das steuber ...Äh... stockt ...äh wissen wir ..äh doch eh alle Very Happy
und rauh hat doch recht mit seiner aussage Lachen ist gesund Lachen ist gesund da bin ich voll un ganz seiner meinung

Gruß
Cirdan

_________________
Phantasie
ist die einzige Waffe
gegen die Wirklichkeit!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Yahoo Messenger
Joabary
Titan(in)
Titan(in)


Alter: 36
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 04.05.2002
Beiträge: 2273


BeitragVerfasst am: Mo 01.12.2003 - 15:59    Titel: Antworten mit Zitat

Also, das mit dem Ruck, der durch Deutschland gehen soll, hat der Stoiber gewiß nicht für sich allein gepachtet. Diese Floskel hauen derzeit viele Politiker durch die Gegend - und ich frage mich, wieso? Werden wir durch den Ruck alle Arbeitslosen los, weil sie wegen dem Wackeln stolpern und in die Nachbarländer fallen? Verrutscht dadurch das Minuszeichen vor dem Bundeshaushalt und wird zu einem Plus, so dass wir auf einmal das reichste Land der Erde sind? Ich warte schon gespannt auf den Ruck - und halte mich immer gut fest, will ja nicht sonstwohin stolpern. Very Happy
_________________
I'd still probably be the coolest guy in the world, just a different kind of cool. More of a "I'm so cool, you don't even know I'm cool" kind of cool.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ein_Yak
Erzmagier(in)
Erzmagier(in)


Alter: 46
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 02.04.2002
Beiträge: 1950
Wohnort: Kontinentaleuropa

BeitragVerfasst am: Mo 01.12.2003 - 17:02    Titel: Antworten mit Zitat

Hey Mädels!

Der derzeitige Bundespräsident heißt Johannes Rau.

_________________
PS: Entspannt bleiben!

Ihr könnt die Mega-Hits der 20er, 30er, 40er, 50er, 60er, 70er, 80er, 90er und von heute im supertollstenbesten Mix nicht mehr ertragen?! Habt Ihr Lust auf Freies Radio in Eurer Nähe?!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Motorschaaf
Feuerschütze/in
Feuerschütze/in




Anmeldungsdatum: 17.03.2002
Beiträge: 244


BeitragVerfasst am: Mo 01.12.2003 - 19:10    Titel: Antworten mit Zitat

also zitate einfach ohne zusammenhang zu schnappen und irgendwo hinzupacken ist selten sinnvoll. wie einige vorredner schon gesagt habe kann das enorm die urspruengliche aussage verdrehen. ich weiss das zu gut denn diese technik nutze ich seit jahren in diversen rededuellen *g*

was ich jedoch absolut nicht verstehen kann wieso einige der oben genannten zitate schlimm sein sollen bzw warum sie unter ein topic mit so einem titel stehen.


beispiel:
Zitat:

"Ich bin stolz, ein Deutscher zu sein."
Lorenz Meyer, Generalsekretär der CDU , zitiert nach: Konkret, Heft Dezember 2000

was zum henker ist an dieser aussage zum schlecht werden ? ist denn stolz etwas schlimmes ? ich sage NEIN. evtl kannst du mir ja erklaeren was an dieser aussage "zum schlechtwerden" ist - ich kann da beim besten willen nix dran finden. schaemst du dich etwa deutscher zu sein ?
Ich bin stolz deutscher zu sein - das hat weder was mit radikalismus , nationalismus oder sonst etwas in der art zu tun. ich bin stolz in einem land zu leben wo so natuerliche dinge wie berufswahl, meinungsaeusserung, gleichberechtigung zwischen frauen und maennern, krankenversicherung, wahlfreiheit usw. vom staat geregelt sind und es mir als buerger eigentlich klasse geht im vergleich zu fast allen anderen ländern der welt.
Saudumme politiker gibts in JEDEM staat - ich wüste keinen staat den man da rausnehmen koennte

Proudschaaf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdoge
Titan(in)
Titan(in)


Alter: 52
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 03.08.2003
Beiträge: 2061
Wohnort: Mechernich

BeitragVerfasst am: Mo 01.12.2003 - 19:43    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo alle zusammen,

an der Aussage von Lorenz Meyer ist eigentlich auch nichts verwerfliches, nur ist das halt in Deutschland negativ belastet
und man findet sich schnell in einer Ecke wieder, in die man vielleicht gar nicht will.
Mir stoßen da schon mehr Aussagen von Politikern auf die alles pauschaliesieren. So Sachen wie alle Arbeitslosen sind faul
oder sowas. Ich bin der Meinung, daß man als Politiker mit solchen Aussagen oder Vergleichen( Kohl: Gorbaschow--Göbels)
vorsichtig sein sollte, da man damit die Bevölkerung beeinflußt und in eine Richtung drängt die nach meiner Meinung gefährlich
ist, in so fern finde ich die Aussagen von Stoiber oder wie ich lieber sage Bayern Ede echt schlimm und wirklich z.K. :wuerg:

Gruß JD Cool

_________________
Keep cool, ich bleib es ja auch!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name Yahoo Messenger MSN Messenger
gelbe Wiesenameise
Hexer/Hexe
Hexer/Hexe


Alter: 46
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 20.11.2003
Beiträge: 759
Wohnort: Jerusalem

BeitragVerfasst am: Mo 01.12.2003 - 19:53    Titel: Re: Da kann einem ja schlecht werden... Antworten mit Zitat

Rezeguet hat folgendes geschrieben:

Kanzlerkandidat Stoiber bei "Sabine Christiansen" zum Thema Asyl für verfolgte Frauen
"Da kommt der fünfte Punkt und der sechste Punkt, kommen sicherlich die Fragen: gleichge-, nicht gleichgeschl-, sondern ob ich auch... äh... äh... Asylgründe schaffe außerhalb der politischen und der rassistischen Verfolgung, also auch Gründe... äh... wenn - aus - wenn - wenn andere Gründe sozusagen - also aus - dem Geschlecht oder ähnlichem... äh... stattfinden, daß also Frauen, die irgendwie wegen ihres Frauseins irgendwo verfolgt werden, ob ich denen jetzt ein Asyl - einen zusätzlichen Asylgrund gebe."


Die Aussage find´ ich auch nicht schlimm - andererseits hab´ ich sie auch nicht verstanden.

Lachen ist gesund Lachen ist gesund Lachen ist gesund

Wobei - jeder von uns verspricht sich doch mal - bloß haben wir das Glück, daß wir dann meistens nicht gefilmt werden.

gelbe Wiesenameise
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
naria
Titan(in)
Titan(in)



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 18.07.2002
Beiträge: 2147
Wohnort: Halsabschneidergasse

BeitragVerfasst am: Mo 01.12.2003 - 20:09    Titel: Antworten mit Zitat

Motorschaaf hat folgendes geschrieben:
ich bin stolz in einem land zu leben wo so natuerliche dinge wie berufswahl, meinungsaeusserung, gleichberechtigung zwischen frauen und maennern, krankenversicherung, wahlfreiheit usw. vom staat geregelt sind und es mir als buerger eigentlich klasse geht im vergleich zu fast allen anderen ländern der welt.


da ist allerdings was dran.
alle regen sich ständig auf, wie schlecht es ist und dass alles noch schlechter wird, aber die meisten vergessen dabei, dass es hier noch am besten ist. wieso sonst wollen so viele menschen aus anderen ländern hierher? doch sicher nicht, weil dieses land die hölle auf erden ist.
klar gibt es missstände, und nicht zu knapp, aber im allgemeinen kann man doch sehr zufrieden sein. sollte man zumindest. aber es liegt wohl in der natur des menschen, sich niemals zufrieden zu geben, immer mehr und besseres zu wollen und nur das schlechte zu sehen. interessanterweise kann man diesen absatz von deutschland auch auf das board beziehen Wink

ich zitiere aber zur wahrung des themas auch mal nen politiker, obwohl ich nicht weiß, welchen, und auch nicht, ob das so wörtlich korrekt ist:
"Wir jammern auf hohem Niveau"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Motorschaaf
Feuerschütze/in
Feuerschütze/in




Anmeldungsdatum: 17.03.2002
Beiträge: 244


BeitragVerfasst am: Mo 01.12.2003 - 20:43    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:

klar gibt es missstände, und nicht zu knapp, aber im allgemeinen kann man doch sehr zufrieden sein. sollte man zumindest.


exact. wenn ich hier schreibe oder es auf dem marktplatz rufe "kanzler schröder is doof" ...stoert das kein schwein...im extremfall entrüstet sich eine oma *g*

... aber es gibt mindestend 50 andere laender wo du fuer so eine bemerkung richtung staatschef sofort verhaftet oder erschossen wirst...

germanyrulesschaaf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ephirnion
Providentia Entwickler
Providentia Entwickler


Alter: 36
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 26.05.2002
Beiträge: 2861
Wohnort: Gummersbach

BeitragVerfasst am: Mo 01.12.2003 - 21:03    Titel: Antworten mit Zitat

Ich denke mal, dass man durch zitieren einen Richter zum Angeklagten machen kann und umgekehrt, deshalb sollte man, besonders bei einem solch brisanten Thema, seeehr vorsichtig sein.
Ich würde an dieser Stelle gerne auf ein paar Zitate eingehen:
Erstens bin auch ich stolz ein Deutscher zu sein und ich wüsste auch nicht, was mich davon abhalten sollte und könnte Very Happy
Zweitens würde ich gerne wissen, was so schlimmes am Wort *** zensiert *** ist? Ich bin höchstwahrscheinlich mit keinem Punkt ihres Parteiprogrammes einer Meinung (um ganz ehrlich zu sein, ich kenn es noch nicht einmal), aber es ist doch kein Schimpfwort, oder? Im Übrigen kann ich ja auch RAF oder sonst was sagen ohne rot im Gesicht zu werden.

Rezeguet hat folgendes geschrieben:
"Sicher werden bei der Bundestagswahl, aber auch jetzt in Sachsen-Anhalt die unterschiedlichen Ansätze in der Ausländerpolitik mit zur Abstimmung stehen."
...
"Die Identität der Bundesrepublik Deutschland als Nationalstaat der Deutschen darf nicht zur Disposition stehen."
...
"Dann droht Europa eine Zuwanderungsflut von ungeahntem Ausmaß."
...
"Es gibt heute schon Quartiere, die so sind, dass man sagen kann: dort befindet man sich nicht in Deutschland."
...
"Wir brauchen weniger Ausländer, die uns ausnützen, und mehr, die uns nützen."


(Diese Zitate sind natürlich nicht auf dem Mist meines Freundes, Reze gewachsen Wink )

So, wie sie zitiert wurden sehe ich keinerlei Probleme, sie einem Menschen anzukreiden?
- Was ist falsch daran, über die Ausländerpolitik zu diskutieren?
- Wieso soll es falsch sein, Deutschland als einen Staat der Deutschen zu sehen?
- Ist es falsch zu behaupten, dass Europa (unter ganz gewissen Umständen) eine Zuwanderungsflut ungeahntem Ausmaßes drohe?
- An diesem Zitat sehe ich nichts falsches und nichts wertendes. Wenn ich durch große Städte gehe, dann treffe ich immer wieder auf Viertel, in welchen ich ausschließlich auf Ausländer treffe.
- Auch hier wurde nicht gelogen. Im Gegenteil: Ich würde sogar soweit gehen zu sagen, dass wir überhaupt keine Ausländer bräuchten, die uns ausnutzen. Tatsächlich ist es doch so, dass wir niemanden brauchen, der uns ausnutzt. Das Problem hierbei ist, doch aber, dass es von den Wirtschaftsflüchtlingen weit weniger gibt, als es mancher wahr haben möchte.

Als Fazit möchte ich zwei Sachen zu bedenken geben:
1. Es ist wirklich unglaublich, was manch gebildeter Politiker für geistigen Durchfall von sich geben kann; und das als öffentlicher Repräsentant des deutschen Volkes.
2. Ich finde, dass die obigen Zitate größtenteils deshalb auffallen, weil sie nicht besonders diplomatisch formuliert worden sind.

_________________
Veris dulcis in tempore
Florentis stat sub abore
Nymphenzeit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
guenterherbert
Grossdruide/in
Grossdruide/in


Alter: 81
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 16.07.2001
Beiträge: 355
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: Mo 01.12.2003 - 21:31    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Reze
Ich lese hier indirekt "alle aus dem Osten kommende Asylanten (?) sind Idioten".
Wer kommt schon freiwillig in ein Land in dem Ausländer verfolgt werden. Wo eine fremde Sprache gesprochen wird. Wo die Einheimischen so wenig Verständnis für kriminelle Delikte haben, usw.
Wenn jemand aus politischen Gründen aus seiner Heimat flüchten muß, dann wärs doch naheliegend er bleibt gleich im nächsten Land in dem er nicht verfolgt wird, es sei denn, wirtschaftliche Gründe sprechen dagegen. Warum bleiben die Ostflüchtlinge nicht in Polen? Es ist ein slawisches Brudervolk, nicht belastet mit der Nazivergangenheit, ein freies demokratisches Land, demnächst EU Mitglied. Wenn also ein Flüchtling das nicht erkennt könnte man doch mit Fug und Recht sagen daß er ein Esel ist.
Wenn nun ein mitteleuropäischer Politiker meint, das Boot ist voll, kann man ihn deswegen verurteilen? Man vergleiche doch die Bevölkerungsdichte in Deutschland und in z.B. Kasachstan.
Daß multikulturelle Gemeinschaften nur dann funktionieren wenn alles im Überfluß vorhanden ist ist eine oft bewiesene Tatsache. Bei der ersten Einsparungsmaßnahme schielt sofort die eine Gruppe auf die andere.
Außerdem halte ich es für moralisch untragbar die so selten vorhandenen Facharbeiter aus den Entwicklungsländer als Asylanten anzulocken.
Vielleicht hat die kritische Ansicht Einiger bezüglich Stoiber damit zu tun daß Bayern wirtschaftlich so schlecht dasteht, quasi Bankrott, in der Pisastudie weit abgeschlagen ist, also offentsichtlich miserabel regiert wird, während das rotgrüne Berlin im finanziellen Überfluß lebt, in Kürze keine Einschränkungen hinnehmen muß.

_________________
Gott verzeiht, die Kirche nie.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Yahoo Messenger
Ephirnion
Providentia Entwickler
Providentia Entwickler


Alter: 36
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 26.05.2002
Beiträge: 2861
Wohnort: Gummersbach

BeitragVerfasst am: Mo 01.12.2003 - 21:57    Titel: Antworten mit Zitat

Ich fühle mich ehrlich gesagt keinesfalls durch die Deutsche Geschichte als vorbelastet! Smile
guentherherbert hat folgendes geschrieben:
Vielleicht hat die kritische Ansicht Einiger bezüglich Stoiber damit zu tun daß Bayern wirtschaftlich so schlecht dasteht, quasi Bankrott, in der Pisastudie weit abgeschlagen ist, also offentsichtlich miserabel regiert wird, während das rotgrüne Berlin im finanziellen Überfluß lebt, in Kürze keine Einschränkungen hinnehmen muß.

Ähem....... korrigiere mich, falls ich falsch liegen sollte, aber verhält es sich nicht komplett anders herum? Ist Berlin nicht eher bankrott als Bayern, oder ist die Pisastudie nicht in Berlin so katastrophal ausgefallen und hat Bayern zumindest noch eine durchschnittliche Bildung bescheinigt? Oder wolltest du genau das sagen oder bin ich absolut fehlinformiert.......
<---- *ganz vorsichtig ist, damit es zu keinen Missverständnissen kommt* unschuldig

_________________
Veris dulcis in tempore
Florentis stat sub abore
Nymphenzeit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Boards @ MM-World Foren-Übersicht -> Allgemeine Diskussionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Neverwinter


Powered by phpBB © phpBB Group :: Impressum :: Datenschutz :: Cookie-Konfiguration :: Mods Credits Page ::
Forensicherheit

86460 Angriffe abgewehrt