Boards @ MM-World Foren-Übersicht Might & Magic-World Zur Hauptseite von Might & Magic-World    Boards @ MM-World Foren-Übersicht Spiele, Bücher und vieles mehr online bestellen
Foren
Das erste Klon-Baby

Im Topic:Kein registrierter, kein versteckter und kein Gast.
Registrierte Benutzer: Keine
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Boards @ MM-World Foren-Übersicht -> Allgemeine Diskussionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Sildariel
Erzdruide/in
Erzdruide/in


Alter: 35
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 01.03.2002
Beiträge: 460
Wohnort: Oberpfalz

BeitragVerfasst am: Fr 29.11.2002 - 16:02    Titel: Das erste Klon-Baby Antworten mit Zitat

Irgendwann in ein paar Wochen/ Monaten ist es so weit: Das erste Klonbaby kommt zur Welt, wie man vor kurzem überall in der Presse erfahren hat. Aber mehr als nur diese Information und den Namen des Arztes konnte ich nicht in Erfahrung bringen.

Weiß jemand, warum das Baby überhaupt geklont wurde?

Was haltet ihr eigentlich prinzipiell von solchen Klons? Es ist ja nicht so, dass diese Klons optimiert wären, aber es ist doch schon bedenklich, identische Menschen zu erschaffen!
Ich glaube, das Vorrecht, so etwas zu tun, ist keinem Mensch gegeben.

Außerdem halte ich das Klon-Baby für eine sehr schlimme Sache, weil dadurch man dadurch diesen Ärzten (die sicherlich nur Einzelfälle sind, aber ... ) die Tür zu weiteren gentechnischen Experimenten weit öffnet: Und es gibt sicher wieder ein paar Verrückte, die ihr Kind nach ihren Vorstellungen "schaffen" wollen.

Was meint ihr dazu?

Sildariel

_________________
Faszination über Glück.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Krool
Magier(in)
Magier(in)


Alter: 34
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 26.04.2002
Beiträge: 1159


BeitragVerfasst am: Fr 29.11.2002 - 16:11    Titel: Antworten mit Zitat

oh ja,

ich habe davon gehört ein italiener macht das und geht ins ausland damit er es klonen kann... (italian ist verboten)

also das arme kind also ich halte überhaupt nichts vom klonen... einfach so gott zu spielen... Mad
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Thies
Administrator
Administrator


Alter: 53
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 13.07.2001
Beiträge: 4006
Wohnort: Vega rechts abbiegen + 16 LJ

BeitragVerfasst am: Fr 29.11.2002 - 16:15    Titel: Antworten mit Zitat

Ich glaube nicht, dass wir das Klonen jemals ganz verhindern werden können. Und ich gebe Dir recht, es ist in vielen Fällen sehr gefährlich.

Am gefährlichsten halte ich es aber, wenn man das Thema ganz verbietet und glaubt, dass man damit das Klonen verhindern könnte. Ich bin dafür es im eingeschränkten und klar definierten Rahmen zuzulassen, wobei es sehr schwer sein wird, die Grenzen zu definieren. Das Klonen von Babys gehört für mich definitiv nicht dazu. Aber was ist z.B. mit dem Klonen einzelner Organe aus Eigenzellen im Rahmen von Behandlungen schwerer Krankheiten? Dem könnte ich als medizinischer Laie z.B. positive Seiten abgewinnen.

Aber nur wenn wir das Klonen kennen, können wir den gefahren daraus auch entgegenwirken.

Es ist ein heikles Thema, bin sehr auf die Diskussion gespannt.

Frank-Andre
Webmaster | Admin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wolferl
Moderator i.R.
Moderator i.R.


Alter: 46
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 05.07.2002
Beiträge: 1839
Wohnort: Festung Wolfenstein

BeitragVerfasst am: Fr 29.11.2002 - 16:20    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

ich bin nicht so fit in diesem Thema, aber ich kann mir folgendes vorstellen.
Klonen der eigenen Organe halte ich wenn möglich für gar keine schlechte Idee. So könnten die Ärtze sehr schnell bei einer OrganOP auf perfekte Organe zurückgreifen.
Wie und ob das überhaupt machbar ist, keine Ahnung.

Das klonen von Babys, so wie hier beschrieben halte ich für falsch.
Ich persönlich hätte ein Problem damit, wenn ich später erfahren würde, ich wäre geklont.

Aber ich denke, diese Schrank wird früher oder später fallen.

_________________
Time to play the game!
It's all about the game, and how u play it
It's all about control, and if u can take it
It's all about your debt, and if u can pay it
It's all about pain, and who's gonna make it

Viele Grüße
W :motzen: lferl
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Krool
Magier(in)
Magier(in)


Alter: 34
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 26.04.2002
Beiträge: 1159


BeitragVerfasst am: Fr 29.11.2002 - 16:40    Titel: Antworten mit Zitat

in ferner zukunft such dann jeder nur noch aus wie das kind sein soll und es wird so geklint wie die eltern es haben sollen und die gene werden mal schnell auch verändert damit die lebenserwartung steigt... ein alptraum oder... Zensiert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pilgrim
Feuerschütze/in
Feuerschütze/in


Alter: 51
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 18.01.2002
Beiträge: 231
Wohnort: Basel

BeitragVerfasst am: Fr 29.11.2002 - 16:44    Titel: Antworten mit Zitat

Ich denke nicht, dass dieses Kind geklont ist. Erstmal, weil der Arzt nie irgendwelche Angaben über irgendetwas gemacht hat. Zweitens, beim Clonschaaf Dolly waren mehr als 20 Versuche notwendig, bis das mal geklappt hat. Drittens würde nie einer dieser Pseudoclonheinis das Risiko eingehen, mit einer Totgeburt oder Missbildung auf sich aufmerksam zu machen. Wenn irgendwann mal Geclont wird, dann würden wir das erst nach Geburt des Kindes erfahren, wenn die "Hersteller" sich versichert haben dass beim Kind alles normal ist.
_________________
Greeetz Pilgrim

"Der Mann in Schwarz floh in die Wüste, und der Revolvermann folgte ihm"

:shoot1: :laufen:

Sig-PS: Wäre schön wenn Herr King mal den Finger aus der Wärme kriegen würde....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wolferl
Moderator i.R.
Moderator i.R.


Alter: 46
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 05.07.2002
Beiträge: 1839
Wohnort: Festung Wolfenstein

BeitragVerfasst am: Fr 29.11.2002 - 16:45    Titel: Antworten mit Zitat

Krool hat folgendes geschrieben:
in ferner zukunft such dann jeder nur noch aus wie das kind sein soll und es wird so geklint wie die eltern es haben sollen und die gene werden mal schnell auch verändert damit die lebenserwartung steigt... ein alptraum oder... Zensiert


Und damit stiegen die Minderwertigkeitskomplexe der Eltern und der Kinder noch mehr, denn nciht jeder wird sich das klonene leisten können.
Und wer dann ein normales Kind bekommt hat komplett verloren.

In der tat....ein Alptraum

_________________
Time to play the game!
It's all about the game, and how u play it
It's all about control, and if u can take it
It's all about your debt, and if u can pay it
It's all about pain, and who's gonna make it

Viele Grüße
W :motzen: lferl
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sepruecom
Moderator
Moderator



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 27.09.2001
Beiträge: 1311


BeitragVerfasst am: Fr 29.11.2002 - 20:16    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, die Sache mit dem Clonen...

Um einen Menschen erfolreich zu klonen, benötigt man ca. 4000 entkernte weibliche Eizellen, in die die zu klonende DNA eingesetzt wird. Die Eizellen, die die Prozedur erfolgreich überstanden haben und auf korrekten Bestand getestet werden, werden etwa 400 Frauen eingepflanzt, je 3-4 pro Frau. Allerdings werden von diesen Embryonen nur 3 die gesamte Prozedur überleben. Ein riesen "Frauenverschleiss", da auch jede Schwangerschaft - auch wenn sie nur 5 oder 6 Monate dauern, weil die Ungeborenen danach absterben - für die Frauen Risiken birgt, die u.U. zum Tode führen können.

Auch ist noch bis heute nicht geklärt, warum Klonschaf Dolly so schnell altert. Was wäre mit einem Kind, dass mit 10 Jahren schon so aussieht wie mit 30?

Für meinen Geschmack viel zu viele offene Fragen und zu wenige Antworten. Daher sollte man des Klonen von Menschen lassen, bis man diese Fragen nicht geklärt hat.

Das medizinische Klonen finde ich OK, auch wenn selbst dieses mit Problemen verbunden ist. Man müsste für diesen Zweck den Zellen befehlen, sich in eine entsprechende Richtung zu entwickeln, was heutzutage schon möglich ist. Das größere Problem wird es sein, Stammzellen für diesen Klonvorgang zu gewinnen. Die einzige ethisch vertretbare Methode ist die Gewinnung kindlicher Stammzellen aus dem Nabelschnurblut und der Plazenta. Leider braucht man etwa 3-5 Plazenten, um z.B. Leukämiekranken eine komplette Stammzellenkur geben zu können. Somit wird auch dieses "Organkloning" nur etws für betuchte Patienten sein, da es einfach zu wenige verwertbare Plazenten gibt. Ganz zu schweigen von dem Aufwand, den es braucht, um diese vielen Zellen zu entkernen und das Genom einzusetzen...
Das eigentliche"Steuern" ist nicht das Problem, man kann heutzutage jeden Botensstoff synthetisch herstellen.

Ich weiss schon, dass es einen Unterschied gibt zwischen den Stammzellen eines Embryonen (die Zellen, die alles können), und jenen Stammzellen, die für die Bildung von weissen Blutköperchen zuständig sind. Nun sind im Blut neugeborener Säuglinge beide zu finden, aber nur dort, später eben nicht mehr. Natürlich könnte man es auch von ungeborenen Kindern nehmen oder Eizellen nur zu dem Zweck erzeugen, das sie in einem sehr frühen Stadium "umdirigiert" werden...

Gruss, sepruecom
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ephirnion
Providentia Entwickler
Providentia Entwickler


Alter: 37
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 26.05.2002
Beiträge: 2860
Wohnort: Gummersbach

BeitragVerfasst am: Fr 29.11.2002 - 20:16    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Klonen der eigenen Organe halte ich wenn möglich für gar keine schlechte Idee. So könnten die Ärtze sehr schnell bei einer OrganOP auf perfekte Organe zurückgreifen.
Wie und ob das überhaupt machbar ist, keine Ahnung.


Solche Klonorgane werde glaub ich aus den Stammzellen eines Menschen entwickelt (da gabs doch erst letztens noch die großen Diskussionen), da diese die einzigen Zellen sind, die man noch nach Belieben zu allen im Körper vorkommenden Zellarten "züchten" kann.

Wie ähnlich sind sich denn diese Klonkinder?? Ich meine, sie haben die gleiche DNA, aber sehen sie auch exakt gleich aus, haben sie die selben Fingerbadrücke oder verhalten sie sich gleich?

_________________
Veris dulcis in tempore
Florentis stat sub abore
Nymphenzeit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
Willard
Ritter/Amazone
Ritter/Amazone


Alter: 35
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 29.05.2002
Beiträge: 627
Wohnort: Hoch von den Bergen, da komm ich her...

BeitragVerfasst am: Fr 29.11.2002 - 21:03    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe nichts gegen das Klonen, um Menschen zu HELFEN (wie die genannten Klonorgane), aber nicht, um neue Menschen zu erschaffen!!! Ich stell mir nur mal vor, wie es dem erwachsenen Klon gehen muss, wenn er erfährt, dass er "gezüchtet" wurde. Oder was für Rechte hat ein Klon? Ist er "Besitz" seines Erzeugers? Außerdem vertösst man ziemlich gegen jede Moralvorstellung, und falls so ein Westentaschenwissenschaftler versucht, den Klon immun gegen irgendwas zu machen, kann das auch verdammt schief gehen!! Was dann? Den Klon "entsorgen"???? Leben lassen, als Krüppel oder Psycho?

Ich glaube, man hört heraus, dass ich strikt gegen das klonen bin...

_________________
The one and only, Willard! (tadaaa)

Die Liebe ist eine der Antworten, die der Mensch ersonnen hat um dem Tod ins Auge zu blicken.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mara
Moderator
Moderator



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 16.07.2001
Beiträge: 2323
Wohnort: Strausberg bei Berlin

BeitragVerfasst am: Fr 29.11.2002 - 22:11    Titel: Antworten mit Zitat

Ich halte das Klonen nur aus einem Grunde für bedenklich: Weil die Menschen es (noch) nicht richtig können und ein geklontes Kind wahrscheinlich schwer behindert ist, also wohl auch sehr leiden muss. Ansonsten ist ein Klonbaby nichts anderes als ein zeitversetzter eineiiger Zwilling. Also, die "ethischen" Bedenken, die in die Richtung gehen, dass man befürchtet, es würden auf diese Weise seelenlose Zombies geschaffen, halte ich für absoluten Humbug. Die Natur klont ständig munter vor sich hin. Was soll also generell so schlimm daran sein. Wink

mara

_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nightraven
Erzdruide/in
Erzdruide/in


Alter: 55
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 16.07.2002
Beiträge: 455
Wohnort: Kiel

BeitragVerfasst am: Sa 30.11.2002 - 00:17    Titel: Antworten mit Zitat

Erschreckend finde ich an der Sache vorallem die Möglichkeit "Supermenschen" heranzuzüchten, sowie das Mißbrauchen von Klonen als menschliches "Ersatzteillager". Die Wissenschaft hat sich ja noch nie von Tabus stoppen lassen. Das wird demnach bei diesem Thema auch nicht so sein. Gut das Gesetze das Ganze noch ein bißchen bremsen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
mara
Moderator
Moderator



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 16.07.2001
Beiträge: 2323
Wohnort: Strausberg bei Berlin

BeitragVerfasst am: Sa 30.11.2002 - 09:11    Titel: Antworten mit Zitat

@Nightraven, das ließe sich doch wohl problemlos mit Gesetzen regeln. Wink

Also, wenn ein menschlicher Klon, was ganz selbstverständlich sein sollte, dieselben Rechte wie alle anderen Menschen erhält, dürfte eine Ausnutzung als "Ersatzlager" ausgeschlossen sein. Außerdem kann man davon ausgehen, dass menschliche Klone genau wie jeder andere Mensch, ein Bewusstsein, einen eigenen Willen haben und ihren Weg selbst entscheiden können.

Und eines ist klar: Wenn Babies, ob nun geklont oder nicht, keine Zuwendung und Liebe erfahren, sterben sie. Die Idee, einen Menschen "mechanisch" aufzuziehen, wird niemals funktionieren. Die Chance, aus einem Klon eine "Kampfmaschine" zu machen, ist genauso hoch, wie die, aus jedem anderen Menschen eine solche zu machen.

mara

_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
stone
König(in)
König(in)


Alter: 51
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 21.03.2002
Beiträge: 3805
Wohnort: Brake/Unterweser

BeitragVerfasst am: Sa 30.11.2002 - 12:02    Titel: Antworten mit Zitat

Hier werden schon wieder zwei verschiedene Techniken gedanklich vermischt.

Das reine Klonen erzeugt einen genetisch identischen Organismus zum "Spender". Das hat nichts mit Supermenschen und genetisch verbesserten "Wunschkindern" zu tun.

Diese "Supermenschen" würden mit Genmanipulation erzeugt, für die ein Klonen nicht notwendig ist, sondern "nur" die Veränderung vorhandener Informationen.

Ich halte beide Techniken für bedenklich, das Klonen insbesondere wegen der fehlenden Kenntnisse über Ergebnisse, diese Genmanipulation weil dadurch eine "Elite" gezüchtet würde - wenn diese dann ein entsprechendes "Elitebewusstsein" entwickelt könnte das schon sehr bedenklich werden - so weit muß man historisch nicht zurückgehen um die Risiken zu erkennen.

_________________
Ritterheere

Breuna-Level:
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ferryman
Erzdruide/in
Erzdruide/in


Alter: 42
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 30.03.2002
Beiträge: 420
Wohnort: Acheron

BeitragVerfasst am: Sa 30.11.2002 - 14:38    Titel: Antworten mit Zitat

Da stimme ich mit Stone überein. Das sind wirklich zwei verschiedene Dinge.

Für das Züchten von einer Superrasse fehlen der Menscheheit im Moment zum Glück noch das Gentechnische wissen, dafür müsste zuerst die gesamte menschliche DNA entschlüsselt sein. Wenn es dann aber mal soweit ist, wirds wohl leider nicht mehr lange dauern, bis die ersten Supersoldaten auf der Matte stehen. Denn, Mara, ist dir irgendein Beispiel bekannt, in dem sich Staaten von Gesetzen hätten hindern lassen, eine Waffe zu schaffen? Mir jedenfalls nicht. Da wird dann wie bei der A-Bombe der "Abschreckungseffekt" zum tragen komen: Wir haben Superkrieger, also werden die uns nichtangreifen... Wenn jemand ernsthaft glaubt, Die Menschen würden nette, Friedliebende Kreaturen erschaffen, sollte mal die Geschichtsbücher konsultieren. Der Mensch ist zu sowas leider nicht fähig, jede grosse Erfindung oder Entdeckung wurde zu einer Waffe (zynisch, aber leider wahr Sad )

Zum Klonen von Menschen:

Da bin ich persönlich strikt dagegen! Nicht aus Gründen der Ethik oder der Moral ( diese Zwei werden hochgehalten, solange man sie brauchen kann, wenn sie allerdings im Weg sind, verschwinden sie Urplötzlich ) und schon gar nicht aus Religiösen Gründen, sondern aufgrund einer einfachen Tatsache: Auf dieser Welt leben jetzt schon zuviele Menschen, die natürlich erzeugt wurden, als für sie gut ist, und es werden täglich mehr. Wie können wir einerseits versuchen, die Überbevölkerung mittels Bussgeldern (China) , der Verteilung von Verhütungsmitteln (Afrika) oder dem Reden ins Gewissen (Europa+Amiland) einhalt zu Gebieten, und dann im Hintergrund weitere Menschen zu "erschaffen" ?
Klar gibt es die Argumente, dass viele Paare keine Kinder bekommen können. Das mag vielleicht jetzt hart klingen, aber das ist einfach der Lauf der Natur! Es gibt auch andere Möglichkeiten, zum Beispielt die Adoption eines Kindes.
Irgendwann würde es dann wohl soweit kommen, dass man, wenn man genügend Geld hat, Kinder nicht mehr Zeugen muss, sondern sie einfach Klonen lassen kann, sie also Kauft, wie ein Auto oder einen Fernseher, dass Kinder also zum Reinen Luxusartikel werden. Dass wäre dann ein guter Moment, sich die Pistole an den Kopf zu setzen...

Gegen das Klonen im Allgemeinen hab ich eigentlich nichts, nur muss man einfach die Grenzen erkennen. Bis wohin macht es sinn, und ab wo ist es einfach nur noch die Suche nach Anerkennung und Selbstbestätigung? Ich habe leider die Menschheit im Verdacht, diese Grenze nicht zu erkennen, sondern einfach munter drauflos zu Klonen, nur zum schauen, wieweit man gehen kann. Es beginnt mit guten Dingen, etwa geklonten Spenderorganen, und endet dann in einem Horrorszenario, in das man nie hineinkommen wollte, das man aber nicht mehr so einfach verlassen kann, da man ja nicht irgendwelche Waffen, Maschinen oder Geräte hergestellt hat, sondern lebende Wesen, die man nicht mehr einfach so zerstören kann, ohne sich des Mordes schuldig zu machen...

Gruss

Ferry (der heute etwas Zynisch ist...)

_________________
"Irgendwann wird jeder von euch vor mir stehen! Sorgt besser dafür, dass ihr eure Münze dabeihabt, es führt kein anderer Weg über den Acheron!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Krool
Magier(in)
Magier(in)


Alter: 34
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 26.04.2002
Beiträge: 1159


BeitragVerfasst am: Sa 30.11.2002 - 15:00    Titel: Antworten mit Zitat

In glaub in den prosieben nachrichten oder so habe ich gehört man man fruchtfliegen da ja eigentlich nicht sehr lang leben jetzt noch länger leben weil irgentwelche dna oder zellen manipuliert sind... und in japan hat man mäuse gezüchtet die ein ohr am rücken haben... oder eine fliege wo überall augen sind stellt euch mal vor ein mensch mit 10 augen oder 4 armen oder ein riesen gehirn... klingt sience finktion aber bei insekten und kleintieren wie ratten hat das das schon geklappt... Very Happy

wirkjlich ein interessantes thema das klonen...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tess
Hexer/Hexe
Hexer/Hexe



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 25.09.2001
Beiträge: 773
Wohnort: Feringinar, Nähe Lande (Kart)bahn

BeitragVerfasst am: Sa 30.11.2002 - 15:24    Titel: Antworten mit Zitat

mara hat folgendes geschrieben:
Ich halte das Klonen nur aus einem Grunde für bedenklich: Weil die Menschen es (noch) nicht richtig können und ein geklontes Kind wahrscheinlich schwer behindert ist, also wohl auch sehr leiden muss. Ansonsten ist ein Klonbaby nichts anderes als ein zeitversetzter eineiiger Zwilling. Also, die "ethischen" Bedenken, die in die Richtung gehen, dass man befürchtet, es würden auf diese Weise seelenlose Zombies geschaffen, halte ich für absoluten Humbug. Die Natur klont ständig munter vor sich hin. Was soll also generell so schlimm daran sein. Wink

mara


Das gibt es schon, einer Mutter ist mit 3 Jahren zeitlicher Verzoegerung die befruchtete, geteilte Eizelle eingesetzt worden. Die eineiigen Zwillinge sind somit genetisch identisch, aber einer ist 3 Jahre aelter.

Zum Klonen an sich:
was technisch machbar ist, wird auch gemacht. Welche ethischen Konsequenzen und welcher Aufwand auch immer dafuer erforderlich ist, es gibt immer einen Skrupellosen, der es macht.
Es ist klar, dass es dann z.B. einen 2. Saddam (genetisch identisch) geben wird, der aber natuerlich ein kompletter Mensch ist und kein Zombie, es sei denn, die Entwicklung des Großhirns wird waehrend der Schweangerschaft ver/behindert.

Dass Dolly rapide altert ist wahrscheinlich eine Folge des "Kopiervorgangs", eine Kopie ist meistens schlechter als das Original, einem erwachsenen Lebewesen aus einer beliebigen Zelle die genetischen Informationen zu entnehmen, fuehrt dazu. Natuerlich sind die Informationen nicht mehr ganz taufrisch und stellenweise fehlerhaft, bzw. fehlen ganz.

In einem Projekt werden Stammzellen aus der Plazenta und der Nabelschnur eingefroren, fuer den Fall, dass das Kind spaeter mal eine Spende braucht. Das ist sicherlich vertretbar und aehnlich der Eigenblutspende.

Organklonen schoen und gut, bin ich zwar auch fuer, aber wie weit geht das ? Auch hier gibt es Grenzen, die man nicht ueberschreiten sollte.

Zum Thema: Baby nach Bestellkatalog:
Dazu ist ein schoenes Beispiel der film "Cattaca".

Die Natur hat in einer millionen Jahre langen Evolution das Optimum an Ueberlebensfaehigkeit bei der Vermehrung durch das m/w-Prinzip bewiesen, wer garantiert dafuer, dass der Mensch es besser kann und er sich nicht selbst in die Sackgasse verfrachtet ?

_________________
Jetzt total verrückt, aber das fällt nicht auf. ----- Gruß Tess
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Castore
Der ewig suchende Moderator
Der ewig suchende Moderator


Alter: 21
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 22.08.2001
Beiträge: 5341
Wohnort: Monasterium

BeitragVerfasst am: Sa 30.11.2002 - 15:49    Titel: Antworten mit Zitat

Auch wen viele anderer Meinung sind, so bin ich doch schon sehr gespannt und auch voller Vorfreude, dass das Klonen endlich gelungen ist. Meiner Meinung nach ist das Klonen ein sehr grosser Schritt für die Wissenschaft, und kann uns Menschen wahrscheinlich in vielen Hinsicht der Medizin etc. weit voranbringen. Wie man das nun ethisch sieht ist Ansichtsache. Ob das künstliche Erschaffen nicht in Ordnung ist, oder das Sterben lassen, was durch das Klonen vielleicht verhindert werden könnte.
Was nun schlimmer ist muss abgewägt werden.

_________________
Bye
Cast bounce re

Schlauer Spruch des Jahres 2013:

"Ich ging mit dem Gefühl in´s Bett, dass alle Säufer kennen: Ich hatte mich lächerlich gemacht, aber zum Teufel damit." (Henry Chinaski)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ming_Liao
Moderator
Moderator



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 09.01.2002
Beiträge: 674
Wohnort: Nighon

BeitragVerfasst am: So 01.12.2002 - 03:01    Titel: Antworten mit Zitat

Wir erleben seit einigen Jahren den Beginn eines gigantischen Experiment mit unabsehbaren Folgen für diese Erde.

Gesetze werden solche Entwicklungen nie aufhalten können. Ebenso ist klar, dass jede technische Möglichkeit früher oder später missbraucht wird. Daher halte ich auch nichts vom "guten Klonen" oder "helfender" Genmanipulation.

_________________
Bescheidenheit ist der Anfang aller Vernunft. (Ludwig Anzengruber)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Krool
Magier(in)
Magier(in)


Alter: 34
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 26.04.2002
Beiträge: 1159


BeitragVerfasst am: So 01.12.2002 - 13:22    Titel: Antworten mit Zitat

es könnte stimmen wenn das wir schon in 30 jahren schon viel über klonen wissen das es dann missbraucht werden kann das aufeinmal keine normalen menschen rumlaufen und wir unsere spezies kaputt machen das könnte zwar noch jahrhunderte dauern aber wenn man es missbraucht ist alles möglich... Sad Zensiert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Boards @ MM-World Foren-Übersicht -> Allgemeine Diskussionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Neverwinter


Powered by phpBB © phpBB Group :: Impressum :: Datenschutz :: Cookie-Konfiguration :: Mods Credits Page ::
Forensicherheit

109724 Angriffe abgewehrt